Nielsen Homescan Erfahrungen: Ist Nielsen Homescan seriös?

Wenn du online Geld verdienen möchtest, dann schau dir unbedingt Nielsen Homescan an. Hier wird dein eigener (Wochen-)Einkauf erforscht und du verdienst mit dem Scannen der gekauften Artikel Geld. Was genau deine Aufgabe dabei ist, wie viel du verdienen kannst und ob Nielsen Homescan seriös ist, erfährst du in diesem Artikel.

Wie funktioniert Nielsen Homescan?

Der Name Nielsen Homescan enthält schon die Handlung, mit der du bei Nielsen Geld verdienen kannst: Homescan, übersetzt bedeutet es „zu Hause scannen“. Die kostenlose Anmeldung erfolgt für deinen kompletten Haushalt. Es geht darum (fast) alle Einkäufe per Scanner von zu Hause zu erfassen. Das schließt den Wocheneinkauf ebenso ein, wie das Kaugummi-Päckchen vom Kiosk. Der Einkauf von Kleidung, Schuhen oder der Besuch bei einer FastFood Kette muss hingegen nicht aufgenommen werden.

Das Portal nimmt nur zeitweise neue Mitglieder auf und auch nicht jeden Haushalt. Es lohnt sich also ab und an mal auf der Seite vorbeizuschauen. Den benötigten Handscanner stellt dir der Anbieter natürlich zur Verfügung, sobald deine Bewerbung angenommen wurde. Du kannst aber auch bequem über die eigene App des Anbieters deine Artikel scannen. Kosten fallen für dich natürlich nicht an.

Wie viel kann ich bei Nielsen Homescan verdienen?

Für das Scannen der Einkäufe erhältst du Punkte. Je länger du Mitglied bist, desto mehr Punkte bekommst du gestaffelt für deine regelmäßige Teilnahme. Im ersten Jahr gibt es pro Woche 115 Punkte, im zweiten Jahr 140 Punkte und ab dem dritten Jahr 200 Punkte. Hinzu kommen Quartalspunkte (4x 500 Punkte) und Jahrespunkte (1.000 Punkte im 1. Jahr, danach 2.000 Punkte). Bist du im Urlaub oder krank, einfach in der App oder über die kostenfreie Service-Hotline „keine Scans“ melden und du bekommst dennoch deine Punkte gutgeschrieben. Dies ist für 10 Wochen im Jahr möglich.

Treue zahlt sich aus, denn innerhalb von 3 Monaten kannst du so zum Top-Partner aufsteigen. Wer in zwei Quartalen hintereinander Top-Partner ist, nimmt an der Verlosung für einen VW Polo teil. Diese Verlosung findet derzeit zweimal im Jahr statt. 

Einmal im Jahr gibt es die Haushaltsstrukturbefragung. Das ist die Aktualisierung deiner Haushaltsdaten (ab 500 Punkte). Über zusätzliche Befragungen gibt es weitere Punkte, wobei hier die Anzahl und die Themen variieren (ab 100 Punkte). Weitere Punkte kannst du mit dem Zusatzprojekt Direct Mail (140 Punkte / Woche) verdienen. Die Teilnahme ist jedoch ausgewählten Teilnehmern vorbehalten.

Wie erfolgt die Auszahlung bei Nielsen Homescan?

Deine verdienten Punkte kannst du ab einem Gegenwert von 5 Euro in Prämien eintauschen. Es gibt eine große Auswahl von Elektronik (Spielekonsolen, Smartphones, Smart TV), Haushalt (Küchengeräte, Werkzeuge Staubsauger), Reisezubehör, Spielzeug und vieles mehr. Eine Barauszahlung ist bei Nielsen Homescan nicht vorgesehen.

Wenn du die Mitgliedschaft beendest, verfallen noch nicht eingelöste Punkte innerhalb von einem Monat. 

Was sind die Vor- und Nachteile bei Nielsen Homescan?

Vorteile:

  • mit deinem Wocheneinkauf Punkte verdienen
  • Vergleichbar einfache Tätigkeit
  • Tolle Präsente im Prämienshop vorhanden

Nachteile:

  • Mindestalter 18 Jahre

Ist Nielsen Homescan seriös?

Ziel von Nielsen Homescan ist es, genaue Erkenntnisse über das Einkaufsverhalten der deutschen Gesamtbevölkerung anhand einer repräsentativen Stichprobe zu erhalten. Mit dem Scan deiner Einkäufe kannst du dazu beitragen. Die Auswertungen deiner Daten erfolgt anonymisiert. Es ist also kein Rückschluss der Angaben auf deinen Haushalt möglich. Datenschutz wird hier großgeschrieben. Zahlreiche Nutzer haben bereits sehr wertvolle Prämien vom Anbieter erhalten.

Betreiber von Nielsen Homescan ist die Nielsen Services Germany GmbH. Sie ist Teil der The Nielsen Company die weltweit führend ist bei der Erfassung und Analyse von Verbraucherverhalten. Das alles spricht dafür, dass Nielsen Homescan seriös ist.

Wie sind deine Erfahrungen mit Nielsen Homescan?

Fazit: Lohnt sich Nielsen Homescan?

Nielsen Partner zu werden und Mitglied im Haushaltspanel zu sein, bringt Abwechslung in den Umfragealltag mit den regulären Fragebögen (wenn du auch andere Umfragepanels nutzt). Mit dem eigenen Wocheneinkauf nebenbei noch Geld zu verdienen ist eine feine Sache. Dein Verdienst ist bei Nielsen Homescan im Vergleich zum Aufwand (Scannen) relativ hoch. Eine Barauszahlung erfolgt hier zwar nicht, aber die Vielfalt der Prämien, wie Fahrräder, Fernseher oder auch Gartenwerkzeuge macht es einem nicht leicht sich zu entscheiden. Hier ist für jeden etwas dabei. Von uns eine klare Empfehlung!

🏆 Top 5 Anbieter zum Geld verdienen

Wenn du online Geld verdienen möchtest, empfehlen wir dir neben Nielsen Homescan noch folgende Anbieter:

  1. Toluna (Redaktionstipp)
  2. Lifepoints (Redaktionstipp)
  3. Meinungsort
  4. GfK Einkäufe scannen
  5. Pinecone Research

Welche Erfahrungen hast du mit Nielsen Homescan gemacht? Schreib es uns in die Kommentare!


Das könnte dir auch gefallen
>