GfK Erfahrungen: Ist Produkte scannen bei GfK seriös?

Die GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) bietet dir mit Scan Projects die Möglichkeit, Geld zu verdienen, indem du deine Einkäufe scannst. Wie es genau funktioniert, welche Vorteile das für dich hat und ob GfK seriös ist, erfährst du in diesem Artikel.

Wie funktioniert das Scannen der Einkäufe bei GfK?

Die Registrierung ist natürlich kostenlos und unter Angabe von einigen persönlichen Daten schnell erledigt. Allerdings nimmt die GfK nicht immer neue Mitglieder auf. Es kann auch sein, dass du nicht zur aktuell gesuchten Zielgruppe gehörst. Wenn es gerade nicht passt, lohnt es sich also, die Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu starten.

Bei GfK Scan Projects wirst du für deine Einkäufe belohnt. Du scannst regelmäßig deine Einkäufe per App oder mit dem zur Verfügung gestellten GfK-Scanner und sicherst dir tolle Prämien und Gewinne. Dabei ist das Scannen von Einkäufen sehr viel abwechslungsreicher als das Ausfüllen von klassischen Onlineumfragen zum Geld verdienen. Ein direkter Konkurrent von GfK ist übrigens Nielsen Homescan. Es ist sehr einfach, sodass z.B. auch deine Kinder im Haushalt helfen können, den Einkauf zu scannen. Wenn du einmal im Urlaub oder krank bist, meldest du einfach „kein Einkauf“.

Wie viel kannst du bei GfK verdienen?

Das Portal wirbt mit attraktiven Prämien, Gutscheinen und Gewinnen. Bereits für die Anmeldung gibt es 50 Punkte. Pro Woche erhältst du 12 Prämienpunkte für deine Scans. Dabei entsprechen 34 Punkte umgerechnet 1 Euro. 

Außerdem finden zusätzlich zur wöchentlichen Punktevergabe regelmäßig Verlosungen von Autos, Smartphones, Shoppinggutscheinen oder Reisen statt. 

Wie erfolgt die Auszahlung bei GfK?

Bargeld gibt es bei GfK leider nicht. Dafür bekommst du im umfangreichen Prämienshop eine gute Auswahl angeboten. Es gibt zahlreiche Prämien aus den Bereichen Freizeit, Multimedia und Haushaltsgeräte. Wenn du mindestens 400 Punkte gesammelt hast, kannst du dir ein Produkt im Shop aussuchen. Der Versand erfolgt schnellstmöglich. Wenn dir das Produkt nicht gefällt, kannst du es innerhalb von 14 Tagen tauschen. Bestimmte Produkte wie Veranstaltungstickets, Reisen oder Schmuck usw. sind von dieser Regelung ausgenommen.

Wenn du deine Punkte lieber in elektronische Gutscheine einlösen möchtest, ist auch das kein Problem. Bereits ab 340 Punkten stehen Gutscheine von Zalando, TK Maxx, Conrad, Otto, MediaMarkt und Ikea in Höhe von 10 Euro zur Verfügung. Auch Gutscheinkarten gibt es von einigen Anbietern wie Douglas oder Obi. Für 800 Punkte gibt es hier jeweils einen 25 Euro Gutschein.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit die Punkte zu spenden (ab 330 Punkte). Anders als bei vielen anderen Anbietern ist es hier sogar so, dass du auf Wunsch nach Ablauf des Kalenderjahres eine Spendenquittung bekommst. Die Spenden erfolgen zugunsten des Kinder- und Jugendhilfezentrums (KJHZ) Nürnberg. Dafür ausgegebene Punkte können nicht storniert werden. 

Die GfK behält sich vor das Konto zu schließen, wenn innerhalb von 12 Monaten keine Gutschrift von Punkten auf dem Nutzerkonto erfolgt. Gesammelte und nicht genutzte Punkte verfallen nach der Schließung des Kontos.

Was sind die Vor- und Nachteile bei GfK?

Vorteile

  • Großer Prämienshop
  • Mit den eigenen Einkäufen Geld verdienen
  • Sehr leichte Tätigkeit

Nachteile

  • Erst ab 18 Jahren 

Ist GfK seriös?

Die Auswertung der gescannten Daten erfolgt zu 100% anonym. Die Datenschutzerklärung ist verständlich formuliert und auch der Datenschutzbeauftragte namentlich genannt. Weiterhin gibt es eine kostenlose Servicehotline, die von montags bis samstags für deine Fragen erreichbar ist. Der Schutz der Daten wird bei diesem Anbieter in den Vordergrund gestellt und spricht neben den tollen Kooperationspartnern für Prämien und Gutscheine dafür, dass GfK seriös ist.

Die GfK SE hat ihren Sitz in Nürnberg und ist das größte Marktforschungsinstitut in Deutschland.

Wie sind deine Erfahrungen mit GfK?

Fazit: Lohnt sich das Scannen der Einkäufe mit GfK?

Mit dem Scannen deiner Einkäufe kannst du dir bei GfK tolle Prämien verdienen. Da jeder Haushalt regelmäßig einkauft, ergibt sich hier ein netter Nebenverdienst mit überschaubarem Aufwand. Bei der riesigen Auswahl von Prämien und auch Gutscheinen fällt es nicht weiter negativ auf, dass du kein Bargeld erhältst. Wenn du dir jedoch wirklich ein Nebeneinkommen aufbauen möchtest, solltest du dich zusätzlich auch noch bei anderen Anbietern anmelden und bezahlte Umfragen beantworten. In der Kombination lässt sich so tatsächlich Geld verdienen. Mit GfK hast du einen seriösen Partner an deiner Seite und kannst dich zu 100% darauf verlassen, dass du deine Prämien auch bekommst. Von uns eine klare Empfehlung!

🏆 Top 5 Anbieter zum Geld verdienen

Wenn du online Geld verdienen möchtest, empfehlen wir dir neben GfK noch folgende Anbieter:

  1. Toluna (Redaktionstipp)
  2. Lifepoints (Redaktionstipp)
  3. Meinungsort
  4. Nielsen Homescan (viel Geld möglich!)
  5. Pinecone Research

Welche Erfahrungen hast du mit GfK gemacht? Schreib es uns in die Kommentare!


Das könnte dir auch gefallen
>