LifePoints Erfahrungen: Ist LifePoints seriös?

Eines der größten Umfrageportale der Welt ist LifePoints. Früher unter dem Namen MySurvey bekannt, sammelst du seit 2019 im LifePoints Panel deine Punkte. Welche Konditionen du für deine investierte Zeit bekommst und ob das Umfrageportal wirklich seriös ist, zeigen wir in diesem Artikel.

Wie funktioniert LifePoints?

Am Anfang registrierst du dich mit deiner gültigen Emailadresse kostenlos bei LifePoints. Mit deiner Teilnahme an Umfragen verdienst du dir LifePoints (Punkte), die du ab einem gewissen Betrag gegen Prämien und Gutscheine einlösen kannst. Deine Meinung ist auf vielfältige Art gefragt: Neben den klassischen Onlineumfragen, kannst du in diesem Portal auch in WebCam-Interviews und telefonischen Umfragen deine Meinung äußern. Die Betreiber beschreiben sich selbst als „die Brücke zwischen den Gewohnheiten und Ansichten der Menschen und dem Angebot der Unternehmen für die Konsumenten.“ 

Weiterhin gibt es Mini-Umfragen und Produkttests, mit denen du LifePoints sammeln kannst. Für deine Anmeldung bekommst du 10 Punkte und sobald du die Profilumfragen ausgefüllt hast, bekommst du in deinem Mitgliedsbereich passende Umfragen angezeigt. Sollte sich eine Umfrage als nicht passend herausstellen, vergibt das Portal sogar 2 bis 3 Trostpunkte. 

In der Regel dauert eine Umfrage zwischen 10 und 20 Minuten kann aber auch bis zu 60 Minuten lang sein.

Wie viel kannst du bei LifePoints verdienen?

Nach Abschluss jeder neuen Umfrage erhältst du Punkte als Belohnung. Dabei ist die Anzahl der Punkte abhängig vom Schwierigkeitsgrad und anderen Umfragemerkmalen. Bevor du eine Umfrage beginnst, kannst du die mögliche Punktzahl bereits sehen, sodass du dich entscheiden kannst, an wenig lukrativen Umfragen nicht teilzunehmen. Als „dringend“ angezeigte Umfragen bringen dir deutlich mehr LifePoints. Je mehr Punkte du sammelst, desto mehr Belohnungen kannst du verdienen. Pro Umfrage gibt es zwischen 50 und 150 Punkten, das ergibt im Schnitt 1 Euro pro Umfrage. Die Gutschrift der Punkte findet zeitlich versetzt statt.

Wie erfolgt die Auszahlung bei LifePoints?

Du kannst wählen, in welcher Form du deine Belohnung erhalten möchtest. Zur Auswahl stehen verschiedene Gutscheine und Bargeld. Je nach gewählter Belohnung schwankt der Umrechnungsfaktor. 110 Punkte entsprechen in etwa 1 Euro. 

Gutscheine:
Es gibt elektronische Gutscheine und zum Teil auch Papiergutscheine. Bereits ab 540 Punkten kannst du deine Punkte in E-Gutscheine über 5 Euro für Amazon, Douglas, und Galeria Kaufhof eintauschen. Bei den Papiergutscheinen gibt es ab 640 Punkten einen Gutschein über 5 Euro für H&M. Für 2.900 Punkte gibt es sogar einen 25 Euro Gutschein für die Tankstelle Shell.

Bargeld:
Die Gutschrift in Geldform erfolgt über PayPal. Für 600 Punkte bekommst du 5 Euro gutgeschrieben. Eine Auszahlung auf ein Konto ist allerdings nicht möglich.

Spenden:
LifePoints bietet regelmäßig die Möglichkeit an, deine verdienten Punkte an wechselnde Wohltätigkeitsorganisation wie z.B. Unicef zu spenden. Für 550 LifePoints gehen 5 Euro dem guten Zweck zu.

Verdiente Punkte verfallen, wenn du 12 Monate nicht im Portal aktiv warst. Bist du regelmäßig aktiv und sparst deine Punkte, verfallen sie 3 Jahre nachdem sie gutgeschrieben wurden.

Was sind die Vor- und Nachteile von LifePoints?

Vorteile

  • Teilnahme an Umfragen ist ab einem Alter von 16 Jahren möglich
  • Sehr übersichtlich gestalteter Benutzerbereich
  • Umfragerate ist vergleichsweise hoch
  • Schnelle Zusendung von Gutscheinen 

Nachteile

  • Es gibt derzeit keine App für Deutschland
  • Pop-Up-Blocker solltest du deaktivieren für die Umfragen
  • Kontogutschrift der Punkte dauert bis zu 30 Tage

Ist LifePoints seriös?

Ja, LifePoints ist definitiv seriös. Es werden sehr viele Umfragen durchgeführt und auch die Vergabe von Trostpunkten, wenn eine Umfrage doch einmal nicht passt, zeigt die Wertschätzung gegenüber den Teilnehmern. Der Datenschutz ist vorbildlich umgesetzt. Das geht bei LifePoints sogar so weit, dass sie nicht preisgeben, wer ihre Kunden sind. Sollte es einmal ruckeln oder zu Fragen kommen, gibt es einen guten Hilfe-Bereich und du kannst dich auch jederzeit an den Support wenden.

Betreiber des Onlinepanels ist die Lightspeed Research Limited mit Sitz in London. Dieses Unternehmen gehört zur Kantar Group, eine der weltweit führenden Marktforschungsfirmengruppe und ist in 70 Ländern vertreten. Das Portal hat nach eigenen Angaben 5 Millionen Mitglieder.

Wie sind deine Erfahrungen mit Lifepoints?

Fazit: Lohnt sich LifePoints?

Wenn du mit Umfragen Geld verdienen möchtest, solltest du dich auf mehr als nur einem Portal anmelden. Durch die hohe Zahl an Umfragen und die Transparenz der möglichen Punkte ist LifePoints aber gut geeignet, um wirklich Geld zu verdienen. Da nicht viele Punkte für eine Einlösung benötigt werden, ist es durchaus attraktiv und mitgliederfreundlich. Von unserer Seite also eine ganz klare Empfehlung!

🏆 Top 5 Anbieter zum Geld verdienen

Wenn du Geld mit Umfragen verdienen möchtest, empfehlen wir dir neben Lifepoints noch folgende Anbieter:

  1. Toluna (Redaktionstipp)
  2. Swagbucks (Redaktionstipp)
  3. Meinungsort
  4. Nielsen Homescan (viel Geld möglich!)
  5. Pinecone Research

Welche Erfahrungen hast du mit LifePoints gemacht? Schreib es uns in die Kommentare!


Das könnte dir auch gefallen
>