Kann ich Elterngeld bekommen, ohne Elternzeit zu nehmen?

Nicht alle Eltern wollen in Elternzeit gehen. Eine der häufigsten Fragen, die dann auftaucht, ist: Was ist mit Elterngeld? Besteht trotzdem ein Anspruch? Wir klären es in diesem Artikel.

Für wen gibt es das Elterngeld?

Grundsätzlich kannst du Elterngeld für dein leibliches Kind, das Kind deiner Frau oder deines Mannes bekommen. Gleiches gilt für Lebenspartner und Adoptivkinder. Allerdings musst du zusätzlich noch ein paar Dinge erfüllen um den Anspruch wahrnehmen zu können.

Voraussetzungen für das Elterngeld

Fangen wir bei den Bedingungen für den Elterngeldanspruch an:

  • Du betreust und erziehst dein Kind selbst
  • Du lebst mit deinem Kind in einem gemeinsamen Haushalt
  • Du lebst in Deutschland*

*Ausländer und Grenzgänger müssen weitere Voraussetzungen erfüllen. Mehr dazu in diesem Artikel hier.

Der letzte und entscheidendste Punkt lautet:

  • Du arbeitest gar nicht oder nicht mehr als 32 Stunden in der Woche (für Geburten ab 01. September 2021)
  • Du arbeitest gar nicht oder nicht mehr als 30 Stunden in der Woche (für Geburten bis 31. August 2021)

Wenn du diese Stundengrenze nicht überschreitest, ist es nicht unbedingt erforderlich, dass du Elternzeit nimmst. Du kannst trotzdem Elterngeld erhalten. Arbeitest du aktuell in Vollzeit, müsstest du dafür Stunden reduzieren. 

Teilzeit beantragen beim Arbeitgeber

Nicht jeder Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet. Außerdem ist nicht jeder Arbeitgeber dazu verpflichtet dir Teilzeitarbeit zu ermöglichen. Es kommt auf die Betriebsgröße und auch deine Betriebszugehörigkeit an. Im Artikel „Teilzeit in der Elternzeit arbeiten“ findest du mehr Informationen dazu.

Ist der Betrieb, in dem du arbeitest kleiner oder du bist noch nicht so lange da? Das heißt aber nicht, dass dein Chef gegen eine Teilzeitarbeit ist. Suche offen das Gespräch, gemeinsam findet ihr bestimmt eine Lösung, die für beide Seiten passt.

Vorteile der Elternzeit-Teilzeit

Auch, wenn du eigentlich für den Elterngeldbezug keine Elternzeit nehmen müsstest. Die Elternzeit-Teilzeit hat doch einige Vorteile gegenüber der regulären Teilzeit:

  1. Du bist in deiner Elternzeit, ob mit oder ohne Teilzeitarbeit, vor einer Kündigung geschützt
  2. Du hast nach dem Ende der Elternzeit einen Anspruch, auf das, was vor der Elternzeit vereinbart war (z.B. Vollzeitarbeit). Du umgehst so die „Teilzeit-Falle“.
  3. Bei einer erneuten Schwangerschaft ist die Berechnungsbasis des Mutterschaftsgeldes dein ursprünglicher Vertrag und nicht nur dein Teilzeitgehalt

Tipp: Elterngeld Plus ohne Teilzeitarbeit
Du kannst das Elterngeld Plus auch wählen, wenn du nicht in Teilzeit arbeiten möchtest. Nur eine Beschäftigung über 32 Stunden pro Woche (für Geburten bis 31. August 2021: über 30 Stunden pro Woche) schließt einen Elterngeldbezug aus!

Elterngeld und Teilzeitarbeit

Immer wenn du im Elterngeldbezug einen Hinzuverdienst hast, kommt es zu einer Anrechnung. Nicht immer kommt es jedoch zu einer Kürzung des Elterngeldes. Wichtig ist in so einem Fall die richtige Bezugsform zu wählen. Beim Basiselterngeld erfolgt eine Kürzung ab dem ersten hinzuverdienten Euro. Beim Elterngeld Plus kommt es darauf an, wie viel du vor der Geburt verdient hast. Wie es genau funktioniert findest du hier.

Elterngeld ohne Job

Wenn du Hausmann oder Hausfrau bist, kannst du offiziell keine Elternzeit nehmen. Dafür brauchst du ein aktives Arbeitsverhältnis. Dennoch hast du auch Anspruch auf Elterngeld ohne Arbeit. Je nachdem wie lange du schon ohne Einkommen bist, bekommst du möglicherweise nur das Mindestelterngeld. Aber: Du bekommst Elterngeld! Beim Basiselterngeld sind es 300 Euro für 12 Monate, beim Elterngeld Plus 150 Euro für bis zu 24 Monate.

Fazit

Auch ohne Elternzeit gibt es Elterngeld. Du möchtest in deiner Elternzeit Geld verdienen? Kannst du! Und zwar in Teilzeit oder in Elternzeit-Teilzeit mit bis zu 32 Stunden in der Woche (für Geburten bis 31. August 2021: 30 Stunden pro Woche). Mit der Elternzeit-Teilzeit bist du auf der sichereren Seite, weil dein Arbeitgeber dir nicht einfach kündigen kann.

Du möchtest mehr Elterngeld erhalten?

Wir helfen dir mit unserer "Elterngeld Trickkiste" mehr Elterngeld zu erhalten. Lerne es entweder selbst im Elterngeld Onlinekurs oder lass dich von unseren Experten beraten. Profitiere von unserem Wissen aus über 4.000 Elterngeldberatungen!


Das könnte dir auch gefallen
>