Bild: Elterngeldantrag

Elterngeldantrag Sachsen-Anhalt

Elterngeld ist Ländersache und wird daher in dem Bundesland beantragt, in dem du lebst. Der Elterngeldantrag in Sachsen-Anhalt ist bei den Elterngeldstellen der Landkreise bzw. kreisfreien Städte einzureichen. Die Liste der zuständigen Stellen findest du hier. Auch ein Online-Antrag ist möglich.

Leider füllen viele Eltern die komplexen Elterngeldanträge unvollständig oder falsch aus. Dadurch kommt es teilweise zu monatelangen Verzögerungen in der Elterngeldzahlung. Hilfe bekommst in unserem Elterngeldkurs und dem Elterngeldantragsservice: Im Elterngeld Onlinekurs lernst du, was du alles beachten musst und wie du dein Elterngeld optimieren kannst. Bei unserer Elterngeldberatung übernehmen wir das für dich und füllen auch deinen Elterngeldantrag für dich komplett aus.

Aktueller Hinweis: Leider sind die Elterngeldstellen derzeit wegen steigender Geburtenraten und Personalmangel extrem überlastet. Für dich bedeutet das, dass du durchaus eine längere Wartezeit für deine Elterngeldzahlung in Kauf nehmen musst. Lege dir unbedingt eine Rücklage für die erste Zeit nach der Geburt an.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

ACHTUNG: Ab dem 1. Januar 2023 gibt es ein neues, bundeseinheitliches Elterngeldformular. Wenn dein Kind um den Jahreswechsel herum auf die Welt kommt oder du spät dran bist mit der Abgabe: Erfrage bei deiner Elterngeldstelle, welches Formular du verwenden sollst.

Antragsformulare für Geburten ab 01. September 2021

Hinweisblätter & Anhänge

Ergänzende Formulare aufgrund von Corona

Zuletzt geprüft: 04.2022

3 Tipps für deinen Elterngeldantrag

1. Mehr Elterngeld erhalten

Es ist wichtig, seinen konkreten Elterngeldanspruch zu kennen. Viele wissen jedoch nicht, was ihnen genau zusteht und wählen einfach die Basisoptionen. Es gibt jedoch zahlreiche legale Tricks, die du nutzen und so deinen Elterngeldanspruch erhöhen kannst. Welche das sind, zeigen wir dir in unserem Elterngeld Onlinekurs. Als Faustregel kannst du dir merken: Je früher du dich darum kümmerst (1. Schwangerschaftstrimester), desto eher kannst du dein Elterngeld auch noch optimieren.

2. Rücklagen bilden

Denk auch daran, Rücklagen zu bilden, um die ersten Monate ohne Elterngeldzahlung überbrücken zu können. Im Einzelfall kann es tatsächlich 3-4 Monate dauern, bis du das Elterngeld auf dem Konto hast. Wenn der Stein jedoch erst einmal ins Rollen gekommen ist, erfolgt die Zahlung regelmäßig und pünktlich.

3. In die Familienversicherung wechseln

Bist du privat versichert? Dann ist dir sicher auch bewusst, dass die Beiträge während der Elternzeit schnell ein Problem werden können. Sofern dein Gehalt mit der Geburt wegfällt, hast du die Möglichkeit, in die beitragsfreie Familienversicherung zu wechseln. Schnell sparst du so bis zu 500 Euro monatlich.

Was sind deine Erfahrungen mit dem Elterngeldantrag in Sachsen-Anhalt? Poste sie uns in die Kommentare!

Du möchtest mehr Elterngeld erhalten?

Wir helfen dir mit unserer "Elterngeld Trickkiste" mehr Elterngeld zu erhalten. Lerne es entweder selbst im Elterngeld Onlinekurs oder lass dich von unseren Experten beraten. Profitiere von unserem Wissen aus über 4.000 Elterngeldberatungen!

>