Magdalena

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Magdalena:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Magdalena ist ein weiblicher Vorname mit altgriechischen Wurzeln, der „die aus Magdala stammende“ bedeutet. Dabei handelt es sich um einen Ort am See Genazareth. Dieser kann auch als „Turm“ übersetzt werden.

Er wurde vor allem durch seine Trägerin Maria Magdalena aus der Bibel bekannt. Auch hier bezeichnet er die Herkunft Marias, sie ist also Maria aus Magdala. Im neuen Testament ist sie eine Begleiterin Jesu und eine Zeugin seiner Auferstehung. Auch seinen Namenstag am 22. Juli hat er der Heiligen verdanken.

In Deutschland und international hat der Name aufgrund seines biblischen Ursprungs eine lange Geschichte. Einige Adelige trugen diesen Namen und es existieren diverse internationale Varianten und Schreibweisen, unter anderem Madeleine (französisch), Madelene, Magda, Malene (skandinavisch), Marleen, Marlene und Lenka.

So findet man hierzulande Magdalenas in vielen verschiedenen Epochen. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gehörte er regelmäßig zu den 50 am häufigsten vergebenen Namen für Mädchen. In den Sechzigern geriet er außer Mode, tauchte dann aber im folgenden Jahrzehnt wieder in nennenswerter Anzahl in den deutschen Geburtsregistern auf und rangiert seitdem unter den Top 200 Mädchenvornamen. Am häufigsten findet man ihn im Süden Deutschlands. In den neuen Bundesländern hingegen ist er kaum vertreten. Auch in Österreich und Polen heißen viele Frauen Magdalena.

Übrigens sind Magdalenas ein traditionelles spanisches Gebäck, das stark an Muffins erinnert. Sie sind in Bäckereien und auch im Supermarkt erhältlich und werden zum Frühstück oder zwischendurch verzehrt.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an Sie erhalten kostenlos unsere Babynamen-Checkliste!

Babynamen Checkliste kostenlos downloaden!

Kostenlos anfordern:

Mein Newsletter


Herkunft

Altgriechisch
Biblisch

Namenstage

25. Mai
22. Juli

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Alena, Ena, Lea, Lena, Lenchen, Lene, Leni, Lenka, Maddie, Magda, Magdachen, Magdalenchen, Magdi, Maggi, Maggie, Maggy und Malena


Ähnliche Vornamen

Armagan, Esmagül, Fatmagül, Imagine, Mag, Magali, Magalie, Magalonne, Maganda, Magarete, Magaretha, Magarita, Magd, Magda, Magdala, Magdalen, Magdalene, Magdali, Magdalina und Magdelone


Beliebteste Doppelnamen mit Magdalena

Alia-Magdalena, Anna-Magdalena, Cara-Magdalena, Elke-Magdalena, Eva-Magdalena, Hanna-Magdalena, Hannah-Magdalena, Hermine-Magdalena, Jenny-Magdalena, Julia-Magdalena, Lana-Magdalena, Laura-Magdalena, Lisa-Magdalena, Magdalena-Barbara, Magdalena-Eva, Magdalena-Katharina, Magdalena-Leila, Magdalena-Mona, Maria-Magdalena und Marija-Magdalena


Berühmte Persönlichkeiten

  • Magdalene von Hessen-Kassel (Prinzessin von Hessen-Kassel und Altgräfin zu Salm-Reifferscheid)
  • Magdalena Sibylle von Sachsen (Herzogin von Sachsen-Altenburg)
  • Magdalena Sibylla von Sachsen-Weißenfels (Herzogin von Sachsen-Gotha-Altenburg)
  • Magdalena Augusta von Anhalt-Zerbst (Herzogin von Sachsen-Gotha-Altenburg)
  • Magdalena Sophie Barat (Gründerin des katholischen Frauenordens der Sacré-Cœur-Schwestern)
  • Magda Goebbels (geb. Johanna Maria Magdalena Behrend), Ehefrau von Joseph Goebbels))
  • Magda Schneider (deutsche Schauspielerin, Mutter Romy Schneiders)
  • Magdalena Müller (deutsche Sport-Journalistin und Fernsehmoderatorin)
  • Madeleine Sauveur (deutsche Kabarettistin)
  • Magdalena Ritter (deutsche Schauspielerin)
  • Magda (DJane in der elektronischen Musikszene)
  • Magdalena Brzeska (polnisch-deutsche Turnerin)
  • Madeleine von Schweden (Tochter von König Carl XVI. Gustaf von Schweden und Königin Silvia von Schweden)
  • Magdalena Turba (deutsche Synchronsprecherin)
  • Magdalena Szaj (polnische Fußballnationalspielerin)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Sternen - Insgesamt 2 Bewertungen
Loading...
Das könnte Ihnen auch gefallen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.