5. SSW – Das kleine Herz beginnt zu schlagen

Herzlichen Glückwunsch, du bist schwanger! Wahrscheinlich bist du noch ganz überwältigt von der Nachricht, schließlich beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Keine Sorge: Du hast noch viel Zeit, um dich an den Gedanken zu gewöhnen, dass du bald Mama bist. In unserem Schwangerschaftswochen-Kalender begleiten wir dich Woche für Woche bis du dein Baby in 35 Wochen in den Armen hältst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Schwangerschaftstest zeigt nun verlässlich positiv an
  • Der Embryo hat ein Gewicht von 0,1 g und eine Größe von 2 mm von Scheitel bis Steiß
  • Der Embryo hat die Größe einer Johannisbeere
  • Das Herz- und Kreislaufsystem wird angelegt
  • Am Ende der 5. SSW beginnt das Herzchen zu schlagen
  • Die werdende Mutter fühlt erste Veränderungen am Körper

Bilder zur 5. Schwangerschaftswoche

Der Embryo in der 5. SSW

In dieser Woche ist dein Baby 3 Wochen alt. Da die ersten 2 Wochen deines Zyklus bei der Berechnung der Schwangerschaftswochen mitgezählt werden, bist du aber schon 5 Wochen schwanger. Äußerlich ist davon noch nichts zu erkennen, in deinem Körper tut sich in der 5. SSW jedoch viel.

Die Zellen haben sich bereits eifrig geteilt und der Embryo hat schon eine Größe von rund 2 mm erreicht und wiegt gerade einmal 0,1 g. Damit ist er so groß wie ein Sesamsamen. Er schwimmt in einer etwa 1cm großen Fruchtwasserhöhle in der Gebärmutterschleimhaut. Manchmal ist diese kleine Blase schon im Ultraschall sichtbar, oft sieht der Arzt zu diesem Zeitpunkt nur eine besonders hoch aufgebaute Gebärmutterschleimhaut.

Kleines Ufo mit Herzschlag

Im Moment besteht dein Baby aus drei Zellschichten und sieht aus, wie ein kleines Ufo. Diese Schichten bilden die Basis für die wichtigsten Anlagen, die es für seine weitere Entwicklung braucht. Die untere Schicht bildet die Grundlage für die Lunge, die Harnwege und das sich entwickelnde Verdauungssystem. Die Mittelschicht ist die Basis für die Anlage des Herz- und Kreislaufsystems. In der oberen Schicht des Embryos befinden sich die Anlagen für das Gehirn und das Rückenmark sowie für die Nerven und die Wirbelsäule.

Aus ihr entsteht das Neuralrohr. Um das Neuralrohr bei seiner Entwicklung zu unterstützen, ist es ratsam, so früh wie möglich mit der Einnahme von Folsäure zu beginnen. Hierzulande nehmen die meisten Menschen deutlich weniger von dem essentiellen Vitamin, auch bekannt unter dem Namen Vitamin B9, Vitamin B11 oder Folat auf. Schwangere Frauen haben einen gesteigerten Bedarf und wissenschaftliche Studien belegen, dass die Einnahme von Folsäure in der frühen Schwangerschaft Neuronaldefekten vorbeugen kann.

Besonders spannend: In der 5. Schwangerschaftswoche bildet sich das Herz und beginnt schließlich zu schlagen. Es ist ein ganz besonderer Moment für Mama und Papa, wenn sie auf dem Ultraschall das Herzchen pulsieren sehen.

Nährstoffe für dein Baby

Der Embryo ist in der 5. Schwangerschaftswoche sehr anfällig. Daher ist es wichtig, so gut es geht, Risiken zu vermeiden, auf Medikamente zu verzichten und einen gesunden Lebensstil in den Fokus zu stellen. Die Einnahme von Folsäure  wird allen Schwangeren empfohlen und sollte so früh wie möglich starten. Alternativ kannst du auch mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln für Schwangere beginnen. Sie enthalten neben Folsäure weitere wichtige Nährstoffe für dein Wohlbefinden während der Schwangerschaft und die optimale Entwicklung deines Babys. Frauen mit Schilddrüsenerkrankungen sollten in der Regel auf Produkte mit Jod verzichten, doch das besprichst du am besten mit deinem Arzt.

Keine Nahrungsergänzungsmittel können einen gesunden und ausgewogenen Lebensstil ersetzen. Für das Baby, das in deinem Bauch heranwächst fällt es dir sicher leichter, dich gesund zu ernähren, auf Alkohol zu verzichten und mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn nicht, solltest du dir Hilfe holen. Keine Sorgen: Ein paar Kartoffelchips hin und wieder werden deinem Baby nicht schaden, wenn der gesamte Nährstoffmix stimmt.

Videos zur 5. Schwangerschaftswoche

In diesen Videos erfahrt ihr mehr zur 5. Woche und wie es anderen werdenden Mamis in dieser Zeit erging.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Die Mama in der 5. SSW

Eigentlich wäre jetzt die Periode fällig. Bleibt sie aus, ist es Zeit für einen Schwangerschaftstest. Erst ab dieser Woche kann er verlässlich Auskunft darüber geben, ob du schwanger bist. Der Keimling beginnt mit der Produktion des Schwangerschaftshormons HCG, das im Urin der Mutter nachgewiesen werden kann und so den zweiten Streifen auf dein Teststäbchen zaubert.

Fällt der Test positiv aus, machen sich verschiedene Gefühle Platz. Vielleicht platzt du vor Aufregung, weil du dir schon länger ein Kind gewünscht hast. Für Frauen, die keinen Kinderwunsch innerhalb einer festen Partnerschaft haben, kann die Nachricht hingegen ein Schock sein, der ersteinmal verdaut werden muss. So oder so ist ein gewisses Gefühlschaos normal. Es wird dich die gesamte Schwangerschaft hindurch begleiten. Dazu trägt nicht nur der Gedanke an die große Veränderung in deinem Leben bei, sondern auch die Hormone, die deinen Körper jetzt verändern. Sprich mit deinem Partner, Freunden oder der Familie über deine Unsicherheit. Bedenke, dass dir noch viel Zeit bleibt, um dich vorzubereiten. Du solltest aber vorerst nur enge Vertraute einweihen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Schwangerschaft noch sehr anfällig für Störungen. Ab der 12. SSW ist die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt so gering, dass du die Nachricht verbreiten kannst.

Die Veränderungen am Körper nehmen alle Frauen unterschiedlich wahr. Einige haben schon deutliche Symptome, andere bemerken gar nichts.

Die häufigsten Anzeichen für eine Schwangerschaft im Frühstadium sind:

  • Ziehen im Unterbauch, das an die Beschwerden bei der Menstruation erinnert
  • Spannen der Brüste, Dunkelfärbung und Vergrößerung der Brustwarzen
  • Leichte Übelkeit und Geruchsempfindlichkeit, Ekel vor bestimmten Lebensmitteln
  • Heißhunger
  • Schlappheit, Schwindel, Kopfschmerzen
  • Verstopfung
  • Verstopfte Nase, starker Speichelfluss
  • Vermehrter Harndrang

Müdigkeit und Erschöpfung haben deinen Körper im Griff. Durch die starke Umstellung braucht er viel mehr Energie. Gönn dir ruhig kleine Auszeiten. In der Schwangerschaft musst du lernen, gut auf dich zu achten. Das erste Trimester empfinden die meisten Frauen als besonders anstrengend. Du brauchst jetzt viel Schlaf, Verschnaufpausen und am besten jemanden, der dich ein wenig umsorgt.

Der Termin beim Gynäkologen

Sicher keine Überraschung: Du solltest dich jetzt mit deinem Frauenarzt in Verbindung setzen. Ideal ist ein Termin zwischen der 7. und der 9. Woche. Bei dem Termin wird der Arzt einen Ultraschall und einen Urintest durchführen. Es geht erst einmal darum festzustellen, wie weit fortgeschritten die Schwangerschaft ist und ob es sich um eine intakte Schwangerschaft handelt. Der Arzt wird zudem Fragen stellen zu deiner medizinischen Vorgeschichte. Blutdruck und Gewicht werden gemessen und Blutuntersuchungen vorgenommen, die Hinweise auf mögliche fehlende Impfungen geben können. Manche Berufe erfordern bei einem fehlenden Rötelnschutz schon jetzt ein Berufsverbot.

Hinweis: Die meisten Frauenärzte bestellen die Patienten erst zur 7. oder 8. SSW ein, da zu dieser Zeit der Herzschlag auf dem Ultraschall gut erkennbar ist. Auch den Mutterpass erhältst du in der Regel erst mit der ersten großen Ultraschalluntersuchung zwischen der 9. und 12. SSW. Wenn du regelmäßig Medikamente einnimmst oder an irgendeiner Krankheit leidest, solltest du auf einen früheren Termin beharren, um Risiken zu prüfen und zu minimieren.

Hi Mama! Erhalte wöchentliche Schwangerschafts-Updates per Email!

Deine SSW Updates auf das Handy
❤ Bestens auf die Geburt vorbereitet
☑ Wichtige Checklisten
🙂 Absolut kostenlos

Hi Mama! Erhalte wöchentliche Schwangerschafts-Updates per Email!

Deine Schwangerschaftsupdates auf dem Handy
❤ Bestens auf die Geburt vorbereitet
☑ Wichtige Checklisten
🙂 Absolut kostenlos

ℹ️ Wie wird die 5. SSW gezählt?

Auch wenn es 5. SSW heißt, so wurden die Anlagen für den Embryo erst drei Wochen zuvor gelegt und zwar bei der Befruchtung der Eizelle. Bei der Berechnung deiner Schwangerschaft wird aber vom ersten Tag des Zyklus ausgegangen. Zu diesem Zeitpunkt begannen – wie in jedem Zyklus – der Aufbau der Schleimhaut und die Eibildung. Die Befruchtung erfolgt ungefähr am 14. Zyklustag. Der Schwangerschaftsfortschritt wird in der 5. SSW wie folgt berechnet:

  • Tag 1 der 5. SSW wird als 4+0 gewertet
  • Tag 2 der 5. SSW wird als 4+1 gewertet
  • Tag 3 der 5. SSW wird als 4+2 gewertet
  • Tag 4 der 5. SSW wird als 4+3 gewertet
  • Tag 5 der 5. SSW wird als 4+4 gewertet
  • Tag 6 der 5. SSW wird als 4+5 gewertet
  • Tag 7 der 5. SSW wird als 4+6 gewertet

Mit der vollendeten 5. Schwangerschaftswoche liegen noch 35 weitere Schwangerschaftswochen vor dir.

Infos für den Partner – eine aufregende Zeit beginnt

Herzlichen Glückwunsch, du wirst in etwa 35 Wochen stolzer Papa eines kleinen Babys sein. An diesen Gedanken musst auch du dich erstmal gewöhnen. Die nächsten Monate werden sehr spannend für euch beide. Ihr werdet nicht nur die Veränderungen am Körper deiner Partnerin mit Spannung und Ehrfurcht bestaunen. Ihr werdet auch als Paar neue Herausforderungen und hoffentlich viele glückliche Momente miteinander erleben.

Obwohl man der werdenden Mama noch nichts ansieht, braucht sie schon jetzt viel Unterstützung. Vermutlich ist sie zur Zeit etwas sensibel und aufgewühlt. Gespräche helfen euch, eure Gefühle zu verarbeiten. Die meisten Frauen verspüren im ersten Trimester eine bleierne Müdigkeit und fühlen sich ständig erschöpft. Hilf deiner Partnerin, zu entspannen und übernimm Erledigungen und alltägliche Aufgaben wo es möglich ist. Du solltest sie auch dabei unterstützen, einen gesunden Lebensstil zu führen und gegebenenfalls ebenfalls das Rauchen aufhören und in ihrer Umgebung auf Alkohol verzichten.

Falls der erste Termin beim Arzt ansteht, ist es hilfreich, wenn du dabei sein kannst. Der Embryo ist in dieser Schwangerschaftswoche zwar gut geschützt in der Gebärmutter, er ist aber auch sehr empfindlich. Achte darauf, dass sich deine Partnerin nicht übernimmt.

Das ist jetzt wichtig

Eine gute Hebamme zu finden ist schwierig. In großen Städten kann der großen Nachfrage kaum noch nachgekommen werden. Auch ländliche Gegenden haben immer weniger Hebammen. Eine liebevolle Hebamme und ein kompetenter, vertrauensvoller Gynäkologe sind starke Stützen in der Schwangerschaft und Babyzeit. Es ist also nie zu früh, sich um eine Hebamme zu kümmern. Wenn du bisher mit deinem Frauenarzt nicht zufrieden warst, solltest du jetzt die Gelegenheit zum Wechsel nutzen.

Unserer Einschätzung nach sind 85% der Elterngeldanträge fehlerhaft. Die Folge: Eltern bekommen weniger Geld, weil sie ihre Möglichkeiten nicht ausschöpfen oder warten monatelang auf die Zahlung. Wie ihr beide Probleme vermeiden könnt, erfahrt ihr in unserem Elterngeld-Onlinekurs oder in einer persönlichen Elterngeldberatung.

Produktempfehlungen für die 5. SSW

Körperöl für werdende Mütter
Körperöl
Folsäure
Folsäure

Das steht in der 5. Woche an

Sie stehen noch ganz am Anfang Ihrer Schwangerschaft, für den Embryo sind die ersten Schwangerschaftswochen jedoch ganz besonders wichtig. Hier werden alle Grundlagen für die Entwicklung gelegt. Achten Sie auf die Zeichen Ihres Körpers. Sie sind erschöpft? Dann halten Sie inne und nehmen Sie sich den Moment, um wieder zu sich zu finden.

Zudem hat Ihr Körper nun einen erhöhten Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und an Flüssigkeit. Greifen Sie oft zu Obst und Gemüse und trinken Sie ausreichend Wasser. Die Einnahme von Folsäure in Form von Tabletten wird empfohlen, beginnen Sie so früh wie möglich damit.

So lange Sie sich wohlfühlen und keine Schmerzen haben, können Sie weiter Sport treiben. Vermeiden Sie es jedoch, sich zu überanstrengen und achten Sie darauf, nicht mehr schwer zu heben.

Beginnen Sie ruhig zeitig damit, den Körper zu pflegen und ihn darauf vorzubereiten, dass er in den kommenden Monaten eine beeindruckende Veränderung durchmachen wird. Achten Sie darauf, dass Ihre Haut elastisch bleibt. Es gibt spezielle Öle und Cremes, die eine Entstehung von Streifen am Bauch und Oberschenkel möglicherweise verhindern können.


Bitte bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,92 von 5 Sternen - Insgesamt 26 Bewertungen
Loading...
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du darfst gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.