5. SSW – Das kleine Herz beginnt zu schlagen

Die Information über die Schwangerschaft ist noch ganz frisch und für Sie fühlt sich alles neu an. Auch wenn Sie bisher noch nicht viel von dem Embryo merken, so tut sich in Ihrem Körper schon viel. Wenn Sie das Ende der 5. Schwangerschaftswoche erreicht haben, beginnt das kleine Herz bereits zu schlagen und ist manchmal sogar schon im Ultraschall zu erkennen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Schwangerschaftstest zeigt nun verlässlich positiv an
  • Der Embryo hat ein Gewicht von 0,1 g und eine Größe von 2 mm von Scheitel bis Steiß
  • Der Embryo hat die Größe von Sesamsamen
  • Das Herz- und Kreislaufsystem wird angelegt
  • Am Ende der 5. SSW beginnt das Herzchen zu schlagen
  • Die werdende Mutter fühlt erste Veränderungen am Körper

Bilder zur 5. Schwangerschaftswoche

Die Information über die Schwangerschaft ist noch ganz frisch und für Sie fühlt sich alles neu an. Auch wenn Sie bisher noch nicht viel von dem Embryo merken, so tut sich in Ihrem Körper schon viel. Wenn Sie das Ende der 5. Schwangerschaftswoche erreicht haben, beginnt das kleine Herz bereits zu schlagen und ist manchmal sogar schon im Ultraschall zu erkennen.

So geht es dem Embryo

Von außen ist von Ihrer Schwangerschaft noch nichts zu erkennen, in Ihrem Körper tut sich in der 5. SSW jedoch viel. Die Zellen haben sich bereits eifrig geteilt und der Embryo hat schon eine Größe von rund 2 mm erreicht und wiegt gerade einmal 0,1 g. Damit ist er so groß wie ein Sesamsamen. Spannend zu wissen: Er hat bereits die wichtigsten Anlagen, die er für seine weitere Entwicklung braucht. Bis zur 5. SSW bestand der Embryo erst aus zwei Zellschichten, inzwischen ist auch die Mittelschicht entstanden. Diese ist besonders wichtig, denn die Mittelschicht ist die Basis für die Anlage vom Herz- und Kreislaufsystem.

In der oberen Schicht beim Embryo befinden sich die Anlagen für das Gehirn und das Rückenmark sowie für die Nerven und die Wirbelsäule. Die dritte Schicht bildet die Grundlage für die Lunge, die Harnwege und das sich entwickelnde Verdauungssystem.

Damit sich die Wirbelsäule und das Gehirn entwickeln können, braucht der Embryo das Neuralrohr. In der 5. SSW entsteht dieses. Daher ist es ganz besonders wichtig, schon zu Beginn der Schwangerschaft mit der zusätzlichen Einnahme von Folsäure zu beginnen, die das Neuralrohr bei der Entwicklung unterstützt.

Besonders spannend: In der 5. Schwangerschaftswoche bildet sich das Herz und beginnt schließlich zu schlagen. Es ist ein ganz besonderer Moment für Mama und Papa, wenn sie auf dem Ultraschall das Herzchen pulsieren sehen.

Der Embryo ist in der 5. Schwangerschaftswoche sehr anfällig. Daher ist es wichtig, so gut es geht auf Medikamente zu verzichten und bereits jetzt den gesunden Lebensstil in den Fokus zu stellen.

Die Mutter in der 5. SSW

Vielleicht haben Sie erst jetzt die Veränderungen an Ihrem Körper bemerkt und einen Test gemacht. Wenn sich zwei Streifen zeigen, dann machen sich bei den meisten Frauen verschiedene Gefühle Platz. Sie sind aufgeregt, können es kaum erwarten, Ihr Baby in den Armen zu halten und haben dennoch, gerade beim ersten Kind, auch Angst davor, was Sie nun erwartet. Dieses Gefühlschaos ist normal und wird Sie die ganze Schwangerschaft immer wieder begleiten. Ihr Körper leistet Unglaubliches und braucht dazu die Unterstützung der Hormone. Diese Hormone können Sie jedoch auch in das Chaos stürzen. Sprechen Sie mit Ihrem Partner über Ihre Unsicherheit und stellen Sie Ihrem Frauenarzt alle Fragen.

Die Veränderungen an Ihrem Körper sind noch überschaubar. Vielleicht haben Sie ein Ziehen im Unterbauch, das an die Beschwerden bei der Menstruation erinnert. Möglicherweise spannen auch Ihre Brüste und die Brustwarzen nehmen eine etwas dunklere Färbung an und werden größer. Das ist ganz normal und eine Vorbereitung des Körpers auf die Schwangerschaft.

Viele Frauen bemerken eine leichte Übelkeit und reagieren besonders empfindlich auf spezielle Gerüche. Auch einige Lebensmittel können Übelkeit auslösen oder für einen starken Heißhunger sorgen. Müdigkeit und Erschöpfung haben Ihren Körper im Griff. Durch die starke Umstellung braucht er mehr Energie. Gönnen Sie sich daher ruhig einmal eine kleine Auszeit. Oft reicht es schon aus, sich eine halbe Stunde auszuruhen und so neue Kraft zu tanken.

Sobald Sie von der Schwangerschaft erfahren haben, sollten Sie einen Termin beim Frauenarzt machen. Nur in seltenen Fällen gehen Sie bereits in der 5. SSW zu einem Termin. Ist das jedoch der Fall, wird der Arzt einen Ultraschall machen und den Urin untersuchen. Auch Blut wird Ihnen abgenommen. Es geht erst einmal darum festzustellen, wie weit fortgeschritten die Schwangerschaft ist und ob es sich um eine intakte Schwangerschaft handelt. Der Arzt wird zudem Fragen stellen zu Ihrer Vorgeschichte. Blutdruck und Gewicht werden gemessen und weitere Blutuntersuchungen vorgenommen, die Hinweise auf mögliche fehlende Impfungen geben können. Je nachdem, wo Sie beruflich arbeiten, kann es bei einem fehlenden Rötelnschutz notwendig sein, in das Berufsverbot zu gehen.

Hinweis: Die meisten Frauenärzte bestellen die Patienten erst zur 7. oder 8. SSW ein, da zu dieser Zeit der Herzschlag auf dem Ultraschall gut erkennbar ist. Auch den Mutterpass erhalten Sie in der Regel erst mit der ersten großen Ultraschalluntersuchung zwischen der 9. und 12. SSW.

Was bedeutet die 5. SSW?

Auch wenn es 5. SSW heißt, so wurden die Anlagen für den Embryo erst drei Wochen zuvor gelegt. Bei der Berechnung Ihrer Schwangerschaft wird vom ersten Tag des Zyklus ausgegangen. Zu diesem Zeitpunkt begannen jedoch erst der Aufbau der Schleimhaut und die Eibildung. Die Befruchtung erfolgt ungefähr am 14. Zyklustag. Für die Berechnung des Schwangerschaftsfortschritts gilt in der 5. SSW:

  • Tag 1 der 5. SSW wird als 4+0 gewertet
  • Tag 2 der 5. SSW wird als 4+1 gewertet
  • Tag 3 der 5. SSW wird als 4+2 gewertet
  • Tag 4 der 5. SSW wird als 4+3 gewertet
  • Tag 5 der 5. SSW wird als 4+4 gewertet
  • Tag 6 der 5. SSW wird als 4+5 gewertet
  • Tag 7 der 5. SSW wird als 4+6 gewertet

Mit der vollendeten 5. Schwangerschaftswoche liegen noch 35 weitere Schwangerschaftswochen vor Ihnen.

Videos zur 5. Schwangerschaftswoche

Infos für den Partner – eine aufregende Zeit beginnt

Auch für den Partner startet eine spannende Zeit. Die werdende Mutter ist nun vielleicht ein wenig sensibel und braucht viel Unterstützung. Wichtig ist es, von Anfang an bereit zu sein, ihr zu helfen. Das beginnt bereits damit, der werdenden Mutter frische Lebensmittel hinzustellen und es ihr zu ermöglichen, zur Ruhe zu kommen. Die ersten Stimmungsschwankungen können sich zeigen. Nehmen Sie es mit Humor, denn das ist erst der Anfang.

Nehmen Sie sich gemeinsam Zeit, um über die Schwangerschaft und die Zukunft zu sprechen. Falls der erste Termin beim Arzt ansteht, ist es hilfreich, wenn Sie dabei sein können.

Der Embryo ist in dieser Schwangerschaftswoche zwar gut geschützt in der Gebärmutter, er ist aber auch sehr empfindlich. Achten Sie darauf, dass sich Ihre Partnerin nicht übernimmt und gehen Sie Ihr auch bei den alltäglichen Aufgaben zur Hand.

Das ist in der 5. SSW wichtig

Sie stehen noch ganz am Anfang Ihrer Schwangerschaft, für den Embryo sind die ersten Schwangerschaftswochen jedoch ganz besonders wichtig. Hier werden alle Grundlagen für die Entwicklung gelegt. Achten Sie auf die Zeichen Ihres Körpers. Sie sind erschöpft? Dann halten Sie inne und nehmen Sie sich den Moment, um wieder zu sich zu finden.

Zudem hat Ihr Körper nun einen erhöhten Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und an Flüssigkeit. Greifen Sie oft zu Obst und Gemüse und trinken Sie ausreichend Wasser. Die Einnahme von Folsäure in Form von Tabletten wird empfohlen, beginnen Sie so früh wie möglich damit.

So lange Sie sich wohlfühlen und keine Schmerzen haben, können Sie weiter Sport treiben. Vermeiden Sie es jedoch, sich zu überanstrengen und achten Sie darauf, nicht mehr schwer zu heben.

Beginnen Sie ruhig zeitig damit, den Körper zu pflegen und ihn darauf vorzubereiten, dass er in den kommenden Monaten eine beeindruckende Veränderung durchmachen wird. Achten Sie darauf, dass Ihre Haut elastisch bleibt. Es gibt spezielle Öle und Cremes, die eine Entstehung von Streifen am Bauch und Oberschenkel möglicherweise verhindern können.

💖 Sehen Sie, wie sich Ihr Baby in der Schwangerschaft entwickelt 💖

  • Wöchentliche Schwangerschafts-Updates
  • Tipps von anderen Müttern zu Ihrer SSW
  • Bestens auf die Geburt vorbereitet sein
  • Kostenlose Checklisten
Storch



Produktempfehlungen für die 5. SSW

Körperöl für werdende Mütter
Körperöl
Folsäure
Folsäure

Alle Schwangerschaftswochen im Überblick


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,75 von 5 Sternen - Insgesamt 4 Bewertungen
Loading...

Ähnliche Beiträge Mehr von diesem Autor

Diesen Beitrag kommentieren

Hinweis: Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.