Dammmassage: Eine genaue Anleitung

Hebammen empfehlen zur Geburtsvorbereitung die regelmäßige Dammmassage. Ab wann sie durchgeführt wird, was sie bringt und wie sie genau funktioniert, erklärt dieser Artikel. Außerdem bekommst du Tipps für das richtige Massage-Öl und was noch hilft, den Damm weicher zu machen und Dammrissen vorzubeugen.

Dammmassage: Was ist das und was bringt sie?

Wenn der Kopf des Babys in der Pressphase durch die Vagina drückt, kommt es manchmal zu Geburtsverletzungen. Der Grund ist, dass sich das Gewebe zwischen Vagina und After – der Damm – nicht ausreichend dehnt, um den Kopf ohne Blessuren durchzulassen.

Auch wenn Dammrisse oder Dammschnitte in der Regel gut gepflegt schnell verheilen, kannst du versuchen, schon vorher mit regelmäßigen Dammmassagen etwas dafür tun, dass dein Damm elastischer und belastbarer wird. So ist eine verletzungsfreie Geburt zwar nicht garantiert, aber du kannst das Risiko dafür deutlich verringern. Selbst dann, wenn du bei vorherigen Geburten schon Dammschnitte oder -risse davongetragen hattest.

Bei der Dammmassage massierst und dehnst du selbst regelmäßig deinen Damm und das Gewebe drumherum. Wenn dein Partner dafür offen ist, kann auch er es machen. Wie es geht, haben wir in diesem Artikel beschrieben. Es gibt jedoch verschiedene Vorgehensweisen. Finde am besten selbst heraus, wie es für dich am besten klappt. Wenn du nach dem Lesen immer noch offene Fragen hast, sprich ruhig mit deiner Hebamme darüber.

So funktioniert die Dammmassage

Manche dehnen und massieren in einem Schritt (siehe Video unten), andere vollführen jeden Schritt einzeln. Wir haben uns in diesem Artikel vor allem an der Anleitung von Weleda orientiert. Schau einfach, was dir mehr liegt. Die gesamte Massage sollte etwa 10 Minuten dauern, also nimm dir ruhig Zeit.

1. Dammbereich massieren

Träufle etwas Dammmassage-Öl (siehe Tabelle weiter unten) auf deine sauberen Finger und beginne, den Bereich seitlich und unterhalb von der Vagina mit kreisenden Bewegungen zu massieren. Nach ein paar Minuten kannst du etwas intensiver werden und vor- und zurück massieren.

dammmassage1

2. Damm von der Scheide aus dehnen

Führe dann den Daumen deiner Hand etwa 2-3 cm in die Scheide ein, so dass der Nagel zu dir guckt. Beginne nun, den Damm mit dem Daumen zu dehnen. Gleichzeitig kannst du das leicht gedehnte Gewebe zwischen Daumen und Zeige-/Mittelfinger massieren. Die Dehnung sollte nicht so stark sein, dass es unangenehm wird.

dammmassage2

3. Damm wölben

Schieb den Daumen nun etwas weiter hinein und dehne das Dammgewebe noch ein wenig mehr. Arbeite auch hier in verschiedene Richtungen, aber immer strahlenförmig nach unten. Bitte achte immer darauf, dass es nicht weh tut, sonst verringere die Spannung entsprechend.

Fertig!

dammmassage 3

Optional zur Vorbereitung

Manche Hebammen empfehlen zur Vorbereitung auf die Dammmassage ein Sitzbad oder ein Dampfsitzbad zu machen. Wir empfehlen aus Gründen der Einfachheit letzteres. Hierzu überbrühst du eine Handvoll Heublumen, Lindenblüten oder Kamille mit einem Liter kochendem Wasser und stellst das Gefäß in die saubere Toilette. Dann setzt du dich darüber und wartest 10-15 Minuten, bevor du mit der Massage selbst beginnst.

Während der Pressphase kann dir die Hebamme Kaffeekompressen auf den Damm legen. Das schützt ihn zusätzlich. Den (starken) Kaffee musst du aber selbst mitbringen 😉

Dammmassage: ab wann und wie oft?

Wenn du nicht zu Frühwehen neigst, kannst du ab der 34. Schwangerschaftswoche mit der Dammmassage beginnen. Ansonsten frühestens ab SSW 36. Auf jeden Fall solltest du einige Wochen vor dem Geburtstermin anfangen. Denn nur wenn du die Massage regelmäßig über einen längeren Zeitraum ausführst, bringt sie wirklich was.

Drei bis vier mal pro Woche sind übrigens völlig ausreichend, also etwa jeden zweiten Tag. Täglich ist aber auch nicht schädlich. Du solltest dich nur nicht selbst zu sehr unter Druck setzen 🙂

Welches Öl kann ich nehmen?

Also Dammmassage-Öl eignen sich unterschiedliche pflanzliche Öle. Sie sollten rein, möglichst kalt gepresst und von guter Qualität sein, am liebsten Bio. Hier kommt eine Übersicht über die verschiedenen Öle, ihre Wirkweisen und wo du sie bekommst:

BezeichnungWirkungHier kannst du es kaufen
Weleda Damm-MassageölPflegend und durchblutungsförderndDrogerien und Biomärkte
MandelölPflegend, stärkend und hautberuhigendDrogerien und Apotheken
MuskatellersalbeiölDesinfizierend und entspannendApotheken und Online-Apotheken
Jojoba-ÖlPflegend, stärkend, fördert ElastizitätApotheken und Biomärkte
Weizenkeimöl (kalt gepresst)Pflegend, fördert ElastizitätSupermärkte und Biomärkte
Olivenöl (kalt gepresst)Pflegend, regenerierendSupermärkte und Biomärkte

Das musst du bei der Dammmassage beachten

Die Dammmassage findet im Intimbereich statt. Daher solltest du Infektionen tunlichst vermeiden.

Wichtig ist also, dass du den Intimbereich vorher mit Wasser gewaschen hast, damit sich keine etwaigen Kotreste am Damm befinden, die dann in die Scheide gelangen könnten.

Die Hände sollten sauber und die Fingernägel kurz sein, weil sonst die Verletzungsgefahr recht groß ist. Wenn du gerade eine Infektion im Scheidenbereich hast, musst du diese erst auskurieren, bevor du massierst. Genauso sieht es bei Verletzungen im Intimbereich (z.B. Analfissuren) aus.

Die Dammmassage sollte nicht bei Krampfadern im unteren Scheiden- und Analbereich durchgeführt werden. Außerdem gilt generell: Übertreib es nicht! Wenn es schmerzt, warst du übereifrig. Eine gute Dammmassage ist angenehm und tut überhaupt nicht weh.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Hast du eine Frage zur Dammmassage oder selbst Erfahrungen damit? Dann schreib uns gern einen Kommentar!

Mehr Elterngeld erhalten
Mehr Elterngeld erhalten

Du möchtest mehr Elterngeld erhalten?

Wir helfen dir mit unserer "Elterngeld Trickkiste" mehr Elterngeld zu erhalten. Lerne es entweder selbst im Elterngeld Onlinekurs oder lass dich von unseren Experten beraten. Profitiere von unserem Wissen aus über 4.000 Elterngeldberatungen!


Bitte bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen - Insgesamt 2 Bewertungen
Loading...
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass einen Kommentar

Hinweis: Wir bekommen täglich etwa 50 Kommentare mit Fragen zum Elterngeld. Aus zeitlichen Gründen können wir diese individuellen Anfragen leider nicht beantworten. Unser Elterngeld-Onlinekurs wird von einem Expertenteam betreut. Bitte buche den Kurs, wenn du individuelle Fragen zum Elterngeld hast. Hier geht's zum Kurs.