8. SSW – Eine wichtige Zeit für die Entwicklung der Sinne

Der Mensch ist geprägt durch seine Sinne. Hören, Schmecken, Sehen, Fühlen und auch Riechen sind maßgeblich für die persönliche Entwicklung. Schon in der 8. SSW wird bei Ihrem Baby hierfür ein wichtiger Grundstein gelegt. Sowohl die Augen als auch das Innenohr werden weiter ausgebildet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Embryo ist von Scheitel bis Steiß nun schon 1,6 cm groß
  • Sein Gewicht liegt inzwischen bei 1g
  • Von der Größe her erinnert er an eine Himbeere
  • Das Gesicht bildet sich weiter aus
  • Das Gehirn macht große Entwicklungsschritte
  • Die Dehnung der Mutterbänder verursacht Ihnen Schmerzen

Bilder zur 8. Schwangerschaftswoche

Der Mensch ist geprägt durch seine Sinne. Hören, Schmecken, Sehen, Fühlen und auch Riechen sind maßgeblich für die persönliche Entwicklung. Schon in der 8. SSW wird bei Ihrem Baby hierfür ein wichtiger Grundstein gelegt. Sowohl die Augen als auch das Innenohr werden weiter ausgebildet. In den nächsten Wochen leistet Ihr Baby nun eine beeindruckende Arbeit in Bezug auf die Entwicklung der Sinne.

So geht es dem Embryo

Nehmen Sie eine Himbeere zur Hand, dann können Sie sich ungefähr vorstellen, wie groß das Baby in Ihrem Bauch jetzt ist. Der Embryo ist in den letzten Wochen von der Größe eines Mohnkorns bis jetzt schon deutlich gewachsen. Aber das ist längst nicht alles, was sich hier getan hat. So ist die 8. Schwangerschaftswoche eine ganz besonders wichtige Woche in Bezug auf die Entwicklung der menschlichen Züge. So prägen sich die Augen weiter aus und nehmen an Größe zu. Sogar die Augenlider entstehen langsam. Dazu gibt es eine deutliche Entwicklung bei der Unterlippe und dem Kiefer zu erkennen. Auf einem sehr guten Ultraschallbild könnten Sie nun schon sehen, wo sich Mund, Nase und Augen befinden.

Auch wenn der Kopf nach wie vor eine beeindruckende Größe im Vergleich zum restlichen Körper hat, zeigen sich langsam die Proportionen von einem kleinen Menschen. Durch die Entwicklung der Muskeln und das Wachstum des Körpers streckt sich der Kopf langsam und richtet sich auf.

Sehr viel passiert bei Ihrem Baby nun im Bereich des Gehirns. Noch sind erst die Anfänge gesetzt. Doch tatsächlich entwickeln sich schon in der 8. SSW Bereiche im Gehirn, die dafür sorgen, dass Ihr Baby einen Gleichgewichtssinn entwickelt und auch später in der Lage ist, die Atmung selbstständig aufzunehmen. Dazu kommt die Entstehung des Bereiches für die Sinneswahrnehmung.

Das Herz leistet bereits seit einiger Zeit wirklich viel und ist nun schon sehr weit in der Entwicklung fortgeschritten. Es verfügt über die vier Kammern und hat pro Minute Schläge zwischen 150 und 160. Damit ist es doppelt so schnell wie Ihr eigenes Herz. In der 8. SSW nehmen nun die Nieren ihre Arbeit auf und fangen an, Urin zu produzieren. Auch der Verdauungsbereich schreitet voran. Im Magen wird schon Magensäure produziert.

Der Schwanz, der als ein Überbleibsel der Revolution bisher noch vorhanden war, beginnt nun damit, immer weniger zu werden und wird später nur noch als Steißbein zu erkennen sein.

Im Körper des Embryos werden nun Konchenzellen entwickelt. Zudem zeigen sich die ersten Gelenke. Immer mehr Nerven entstehen in den Beinen und in den Armen und sorgen dafür, dass Ihr Baby schon richtig viele Bewegungen macht.

Hinweis: Das Fruchtwasser und die Gebärmutter liegen schützend um Ihr Baby. Laute Geräusche werden sehr stark abgedämpft und auch kleine Erschütterungen können dem Embryo nichts anhaben. Kommt es in der 8. SSW zu einem Sturz oder erleiden Sie anderweitig eine Verletzung des Bauches, sollten Sie dennoch kontrollieren lassen, ob alles in Ordnung ist.

Die Mutter in der 8. SSW

Es ist gut möglich, dass Sie in der 8. SSW unter Atemnot leiden und es Ihnen schwer fällt, bei Anstrengung Luft zu holen. „Jetzt schon?“, denken Sie vielleicht. Tatsächlich liegt das daran, dass ein Teil vom Sauerstoff in Ihrem Körper für Ihr Baby benötigt wird. Dazu kommt, dass das Blutvolumen zunimmt und es dadurch zu Problemen mit dem Kreislauf kommen kann. In diesem fall ist es gut, wenn Sie sich ein wenig hinsetzen und ein großes Glas Wasser trinken können. Durch das erhöhte Blutvolumen haben Sie auch einen höheren Bedarf an Flüssigkeit.

Vermutlich leiden Sie auch noch immer unter einer starken Übelkeit, die zwar als Morgenübelkeit bekannt ist, sich aber den ganzen Tag über zeigen kann. Auslöser für einen neuen Schub können auch Dinge sein, die Sie früher nie gestört haben. Der Duft von einem Essen oder einem Parfum, die Autofahrt oder sogar das sonst so leckere Eis sorgen vielleicht für eine erneute Welle der Übelkeit.

Macht sich bei Ihnen schon die Aufregung breit? Die meisten Frauen haben ihren ersten Ultraschall in der 8. SSW. Der Frauenarzt kann nun auf dem Ultraschall schon viel erkennen und Ihnen erklären, wie weit Ihr Baby bereits entwickelt ist. Zudem werden Sie Blut abgeben, gewogen und gemessen und es erfolgt eine Kontrolle des Urins. Für den ersten Ultraschall nehmen sich die Ärzte viel Zeit. Sie prüfen, ob alles in Ordnung ist und geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten in der Schwangerschaft. Möglicherweise halten Sie nach dem Termin sogar schon den Mutterpass in der Hand.

Tipp: Fangen Sie frühzeitig damit an, auf die Suche nach einer Hebamme zu gehen und machen Sie einen ersten Termin für ein Gespräch aus, damit Sie die Hebamme kennenlernen können.

Was bedeutet die 8. SSW?

Mit der 8. Schwangerschaftswoche befinden Sie sich nun am Ende des 2. Schwangerschaftsmonats. Damit sind es nur noch acht Monate, die vor Ihnen liegen, bis Sie Ihr Baby im Arm halten können. Nach wie vor sind sich einige Frauen unsicher, wie die Tage in der Schwangerschaft gezählt werden. Hier können Sie sich über den Verlauf in der 8. SSW informieren:

  • Tag 1 der 8. SSW wird als 7+0 gewertet
  • Tag 2 der 8. SSW wird als 7+1 gewertet
  • Tag 3 der 8. SSW wird als 7+2 gewertet
  • Tag 4 der 8. SSW wird als 7+3 gewertet
  • Tag 5 der 8. SSW wird als 7+4 gewertet
  • Tag 6 der 8. SSW wird als 7+5 gewertet
  • Tag 7 der 8. SSW wird als 7+6 gewertet

Liegt die 8. Schwangerschaftswoche hinter Ihnen, sind es nur noch 32 Wochen bis zum errechneten Entbindungstermin.

Videos zur 8. Schwangerschaftswoche

Infos für den Partner – Unterstützung ist nun besonders wichtig

Kaum etwas ist so aufregend, wie zum ersten Mal das Herzchen des Babys auf dem Ultraschall schlagen zu sehen. Räumen Sie sich daher ausreichend Zeit ein, um Ihre Partnerin bei der Untersuchung zu begleiten, stehen Sie an Ihrer Seite und halten Sie Ihre Hand. Viele Frauen stehen dem ersten Ultraschall mit zwiespältigen Gefühlen gegenüber. Sie freuen sich darauf, haben aber auch Sorge, ob wirklich alles mit dem Baby in Ordnung ist. Nehmen Sie diese Sorge ernst.

Wichtig ist es auch, dass Sie bei der Suche einer Hebamme mit dabei sind. Die Begleitung durch die Hebamme kann für Sie und Ihre Partnerin sehr wichtig werden, denn es handelt sich um eine Vertrauensperson, die Sie bei Unsicherheiten jederzeit ansprechen können. Daher sollten Sie beide ein gutes Gefühl bei der Hebamme haben.

Das ist in der 8. SSW wichtig

Es kann durchaus sein, dass Sie in der 8. SSW immer mal wieder ein Ziehen oder einen Schmerz im Unterbauch verspüren. Dies kommt meist durch die Mutterbänder, die sich nun langsam dehnen und dafür sorgen, dass die Gebärmutter ausreichend Platz hat. Auch wenn die Schmerzen ganz normal sind und einfach nur darauf hindeuten, dass sich etwas in Ihrem Bauch tut, sollten Sie sich Ruhe gönnen.

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich. Am besten sind Wasser und ungesüßte Kräutertees geeignet. Wenn Sie stark unter Übelkeit leiden, dann können Sie einen Ingwertee probieren. Ingwer hat eine beruhigende Wirkung auf den gereizten Magen.

💖 Sehen Sie, wie sich Ihr Baby in der Schwangerschaft entwickelt 💖

  • Wöchentliche Schwangerschafts-Updates
  • Tipps von anderen Müttern zu Ihrer SSW
  • Bestens auf die Geburt vorbereitet sein
  • Kostenlose Checklisten
Storch



Produktempfehlungen für die 8. SSW

Folsäure
Folsäure
Saugfähige Einlagen
Saugfähige Einlagen
BH-Erweiterungen
BH-Erweiterungen
Hosenerweiterungen
Hosenerweiterungen

Alle Schwangerschaftswochen im Überblick


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 Sternen - Insgesamt 2 Bewertungen
Loading...

Ähnliche Beiträge Mehr von diesem Autor

Diesen Beitrag kommentieren

Hinweis: Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.