13. SSW – Wachstum und Reifung im Fokus

0

Das Wichtigste in Kürze

  • Rund 7,4 cm misst Ihr Baby nun vom Scheitel bis zum Steiß
  • Etwa 23 g beträgt das Gewicht von Ihrem Baby
  • Vergleichbar mit der Größe des Babys ist eine Kiwi
  • Nun liegt der Fokus auf dem Wachstum
  • Die entspannte Zeit der Schwangerschaft beginnt

Bilder zur 13. Schwangerschaftswoche

In den letzten Schwangerschaftswochen war es besonders wichtig, dass alle Grundsteine für die Entwicklung des Babys gelegt werden konnten. Neben der Anlage und dem Wachstum der Organe, haben sich auch Kleinigkeiten, wie die Finger- und Zehennägel, schon gebildet. Nun beginnt die Zeit, in der Ihr Baby vor allem damit beschäftigt ist, zu wachsen. Auch die Reifung der Organe wird weiter vorangetrieben.

So geht es dem Baby

Ihr Baby liegt sicher und gut verpackt in seiner Fruchtblase und kann sich hier in aller Ruhe bewegen. Das macht es auch. Es scheint, als wäre der kleine Fötus immer in Bewegung. Davon spüren Sie im Moment noch nicht viel. Das wird sich aber bald ändern. Ihr Baby spürt Sie dagegen schon. Wenn Sie jetzt den Bauch anstupsen, dann kann dies durchaus bereits in der Fruchtblase ankommen. Erst einmal werden durch die häufigen Bewegungen aber die Muskeln immer weiter trainiert und der eigene Körper kennengelernt.

Der obligatorische Schrei nach der Geburt ist etwas, auf das sich viele Eltern schon freuen. Damit es aber überhaupt dazu kommen kann, werden nun in der 13. SSW die Stimmbänder ausgebildet. Dazu erfolgt ein kräftiges Training des Zwerchfells.

Aus dem bisher bestehenden Knorpelgewebe werden nun immer mehr feste Knochen. Der Knochenapparat von Ihrem Baby wird immer kräftiger. Das ist ein spannender Vorgang. Die Verknöcherung ist aber ein Prozess, der während der Schwangerschaft nicht abgeschlossen wird, sondern so lange geht, bis Ihr Kind richtig ausgewachsen ist. Die Dicke der Haut nimmt zu. Im Moment schimmern natürlich noch die Adern durch die dünne Haut. Wenn Ihr Baby aber schließlich geboren wird, sieht das dann ganz anders aus.

Ihr Baby hat bereits Freude daran, sich selbst zu beschäftigen. So entdeckt es in der 13. SSW die Nabelschnur für sich und fängt an, daran zu ziehen und diese zu bewegen. Wenn die Nabelschnur die Händchen berührt, dann setzt der Greifreflex ein.

Ihr Baby hat inzwischen schon sein ganz eigenes Gesichtchen. Natürlich wird sich hier bis zur Geburt noch viel tun. Tatsächlich sind in der 13. SSW aber schon die typischen Züge langsam erkennbar.

Es ist viel passiert bis hierhin. Ihr Baby hat nun einen sehr gut ausgebildeten Organapparat. Das Verhältnis von Kopf und Körper gleicht sich immer mehr an. Nun ist es wichtig, dass Ihr Baby wächst und die Organe weiter reifen.

Hinweis: Das Ersttrimesterscreening wird besonders häufig in der 13. SSW durchgeführt. Hier kann abgeschätzt werden, ob Ihr Baby gesund ist oder ob sich möglicherweise Auffälligkeiten bei der Entwicklung zeigen. Ist dies der Fall, kann eine Chorionzettenbiopsie durchgeführt werden. Lassen Sie sich in aller Ruhe von Ihrem Arzt beraten und entscheiden Sie selbst, ob Sie diese Tests durchführen lassen möchten. Teilweise müssen Sie die Kosten dafür selbst zahlen.

Die Mutter in der 13. SSW

Viele Frauen berichten davon, dass Sie in der 13. SSW erste deutliche Veränderungen an ihrem Bauch bemerken. Langsam zeigt sich die Wölbung, die teilweise über Nacht zu entstehen scheint. Bald können Sie Ihre Schwangerschaft nicht mehr verbergen. Vor allem aber werden Sie merken, dass es immer unangenehmer wird, die eigene Kleidung zu tragen. Hat es in den letzten Wochen noch ausgereicht, den Knopf offen zu lassen bei der Hose, kann nun Umstandskleidung die bessere Wahl sein.

Sie haben mit der 13. Schwangerschaftswoche den vierten Monat und damit fast das zweite Trimester erreicht. Für viele Frauen ist dies der Zeitpunkt, wo sie aufatmen und anfangen, die Schwangerschaft richtig zu genießen. Das Risiko einer Fehlgeburt sinkt nun deutlich. Zudem lassen Übelkeit und Schwindel meist erst einmal nach.

Ihr Uterus wächst nun immer mehr und bewegt sich aus dem Becken heraus. Die Gebärmutter wandert weiter nach oben. Es kann gut sein, dass Sie das Wachsen der Gebärmutter merken. Ein leichtes Ziehen, das an die Schmerzen bei der Menstruation erinnert, ist typisch.

Ihr Nährstoffbedarf nimmt immer mehr zu. Ihr Körper wird Ihnen zeigen, was er braucht. Das kann durch plötzliche Heißhungerattacken sein. Es ist aber auch möglich, dass Sie generell einen größeren Appetit verspüren. Das gilt übrigens auch für die Flüssigkeit. Ihr Körper hat einen sehr hohen Flüssigkeitsbedarf, den Sie ruhig bedienen dürfen. Am besten ist es, wenn Sie zu Wasser greifen.

Sie können ab der 13. SSW nun aufhören, zusätzlich Folsäure einzunehmen, wenn Sie dies bis jetzt getan haben. Eine Gewichtszunahme kann sich inzwischen durchaus zeigen. Vielleicht haben Sie ein bis zwei Kilogramm zugenommen. Das ist aber völlig normal.

Infos für den Partner – wählen Sie zusammen Umstandskleidung

Für Sie als werdender Vater wird die Schwangerschaft mit der 13. Schwangerschaftswoche immer realer. Sie sehen nun auch die körperlichen Veränderungen bei Ihrer Partnerin. Nehmen Sie zu Ihrem Baby Kontakt auf. Streicheln Sie den Bauch, singen Sie ein Lied oder lesen Sie eine Geschichte vor.

Seien Sie ruhig dabei, wenn Ihre Partnerin nun auf die Suche nach passender Umstandsmode geht. Viele Frauen brauchen in der Schwangerschaft die Bestätigung durch den Partner, dass ihr sich verändernder Körper nach wie vor sehr schön und für den Partner ansprechend ist. Helfen Sie bei der Suche nach Kleidung, die das unterstreicht.

Tipp: Denkt Ihre Partnerin schon über den Kinderwagen nach? Nehmen Sie das ernst. Natürlich ist es noch Zeit, bis das Baby geboren wird. Allerdings sind die Lieferzeiten für einen Kinderwagen auch nicht gerade kurz. Das kann schon einmal mehrere Wochen bis Monate dauern – je nach gewünschtem Modell.

Das ist in der 13. SSW wichtig

Haben Sie in der 12. Schwangerschaftswoche Ihren Arbeitgeber noch nicht informiert, sollten Sie dies spätestens jetzt tun. Denken Sie auch daran, dass Sie ein Recht auf eine besondere Behandlung haben, die Ihnen aber nur zuteil werden kann, wenn der Arbeitgeber von der Schwangerschaft weiß.

Sprechen Sie Ihren Frauenarzt ruhig wegen der Nackenfaltenmessung an. Auch wenn Sie noch gar nicht wissen, ob dies für Sie in Frage kommt, ist es nicht verkehrt, sich zu informieren.

Videos zur 13. Schwangerschaftswoche

Produktempfehlungen für die 13. SSW

Straffender Balsam
Straffender Balsam
Umstandshose
Umstandshose
Umstandsrock
Umstandsrock
Schwangerschaftsstreifen Creme
Schwangerschaftsstreifen Creme

Alle Schwangerschaftswochen im Überblick


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Sternen - Insgesamt 1 Bewertungen
Loading...

Ähnliche Beiträge Mehr von diesem Autor

Diesen Beitrag kommentieren

Hinweis: Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.