41. – 42. SSW – Endspurt beim Wachstum

Das Wichtigste in Kürze

  • 52 cm ist das Baby durchschnittlich groß
  • 3.597 g beträgt das Gewicht ungefähr
  • Der Vergleich zur Wassermelone ist noch immer passend
  • Gewicht und Größe nehmen noch einmal zu
  • Möglicherweise steht eine Einleitung an

Bilder zur 41. Schwangerschaftswoche

Ihr Baby ist in der 41. – 42. SSW fertig und könnte jeden Tag auf die Welt kommen. So lange es aber noch im Bauch ist, wird es die Zeit noch ein wenig nutzen und sich weiter Reserven anlegen. Daher kann es gut sein, dass Ihr Baby noch einmal an Gewicht zulegt und auch in der Länge etwas wächst. Hier handelt es sich aber nur noch um Millimeter.

So geht es dem Baby

Schon seit gut vier Wochen hat Ihr Baby den Status „Frühchen“ hinter sich gelassen. Nun gilt es eher als ein kleiner Trödler, denn immerhin hat es sich nicht an den Geburtstermin gehalten. Das ist für Ihr Baby zwar normalerweise kein Problem, dennoch ist es für Sie natürlich sehr anstrengend, auf die Geburt zu warten. Ihr Baby fühlt sich im Bauch jedoch auch jetzt noch wohl und liebt es, hier die Wärme und Geborgenheit zu spüren. Vermutlich wird es sich noch ein paar Reserven anlegen und etwas Kraft sammeln.

Allerdings ist es natürlich wichtig, dass die Versorgung des Babys im Auge behalten wird. Bedenken Sie: Nur, weil Sie auf dem Papier in der 41. – 42. SSW sind, muss dies nicht heißen, dass Sie tatsächlich schon so weit sind. Es kann durchaus sein, dass der Arzt sich verrechnet hat oder Ihr Zyklus ein wenig durcheinandergeraten ist und der Eisprung erst etwas später war. Dennoch werden Sie nun jeden Tag untersucht – vermutlich sogar im Krankenhaus. Denn viele Ärzte schicken die werdenden Mütter nach der 40. Schwangerschaftswoche ins Krankenhaus.

Hier wird überprüft, wie es Ihrem Baby geht. Dafür gibt es mehrere Indikatoren. Das beginnt bereits bei dem Blick auf den Herzschlag. Ist dieser ruhig und ausgeglichen oder hat Ihr Baby Stress? In den Untersuchungen wird zudem darauf geschaut, wie die Plazenta aussieht und ob noch ausreichend Fruchtwasser vorhanden ist. Durch die Überprüfung von Muttermund und Gebärmutterhals können Ärzte sehen, ob sich hier vielleicht schon etwas getan hat.

So lange diese Ergebnisse alle in Ordnung sind, wird Ihrem Baby normalerweise noch Zeit gelassen. Mit sanften Hilfsmitteln können Sie versuchen, die Geburt in Gang zu bringen und so den Startschuss zu geben. Lassen Sie sich hier jedoch von der Hebamme und dem Arzt beraten.

Die Mutter in der 41. – 42. SSW

Nicht nur die Schwangerschaft neigt sich dem Ende zu, sondern auch die Geburt. In der 41. – 42. SSW stehen Sie vermutlich vor einer recht schwierigen Entscheidung. Vielleicht haben Sie die ganze Schwangerschaft über von einer entspannten Geburt geträumt. Wenn diese in den nächsten Tagen jedoch nicht beginnt, dann erfolgt eine Einleitung. Die Einleitung ist von vielen Mythen umgeben und es gibt eine Vielzahl an Geschichten darüber, dass die Wehen hier deutlich schmerzhafter sind, als bei einem natürlichen Wehenstart. Fakt ist: Natürlich ist es für Ihren Körper am besten, wenn er und das Baby den Startschuss geben. Das passiert aber eben nicht immer. Der Arzt wird Sie darüber aufklären, welche Vor- und Nachteile die Einleitung hat. So lange es dem Baby gut geht, können Sie auch noch auf die Geburt so warten.

Stellt der Arzt jedoch eine Unterversorgung schlecht, dann muss schnell reagiert werden. Hier stehen Sie nun vor der Frage, ob Sie eine Einleitung oder einen Kaiserschnitt wünschen. Um sich abzusichern werden Ihnen viele Ärzte zu einem Kaiserschnitt raten. Entscheiden Sie sich für die Variante, mit der Sie sich gut fühlen.

Doch so lange es noch nicht die Notwendigkeit für eine Einleitung gibt, können Sie in aller Ruhe die Entspannungszeit genießen. Schlafen Sie viel, lesen Sie noch ein Buch und greifen Sie auch ruhig bei der gesunden Ernährung noch einmal richtig zu. Wenn Sie möchten, dann können Sie sogar noch eine Runde in das Schwimmbad gehen oder einfach einen längeren Spaziergang machen. Ein kräftiger und ausgeruhter Körper kann mit der Geburt deutlich leichter umgehen.

Prüfen Sie ruhig auch noch einmal, ob alles in der Kliniktasche ist und es zu Hause erst einmal nichts mehr zu tun gibt. So können Sie in aller Ruhe der Geburt entgegensehen.

Tipp: Vielleicht sind Sie auch schon von den Anrufen und den Fragen genervt, ob das Baby schon da ist. Hier haben Sie zwei Möglichkeiten. Sagen Sie klar und deutlich, dass Sie keine Nachfragen wünschen oder stellen Sie das Telefon ab. Normalerweise sollte Ihnen niemand böse sein. Lassen Sie sich von Freunden und Verwandten auf jeden Fall nicht unter Druck setzen.

Videos zur 41. Schwangerschaftswoche

Infos für den Partner – Gönnen Sie sich was

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, sich vor der Geburt noch etwas zu gönnen? Ein Kinoabend mit Freunden, ein Besuch in der Bar oder ein Konzert? In den letzten Monaten hat sich viel um Ihre Partnerin und um das Baby gedreht. Vielleicht sind Sie dabei ein wenig zu kurz gekommen. Genau jetzt ist die Zeit, wo Sie noch einmal die Möglichkeit nutzen können, auszugehen. Natürlich sollten Sie dabei unbedingt erreichbar bleiben und auch nicht zu weit weggehen. Aber gönnen Sie sich diesen Ausflug.

Tipp: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Partnerin nicht allein ist, wenn Sie am Abend unterwegs sind. Laden Sie vielleicht heimlich ihre Freunde ein und bereiten Sie ein paar Snacks sowie einen entspannten Filmabend vor.

Das ist in der 41. – 42. SSW wichtig

Sie suchen nun vielleicht schon verzweifelt nach Möglichkeiten, um die Geburt auf den Weg zu bringen. Sprechen Sie Ihre Hebamme direkt an und fragen Sie nach, was Sie noch tun können.

Haben Sie keine Angst vor der Einleitung. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit Hilfe von Prostaglandinen wird vielleicht versucht, die Wehen in Schwung zu bringen. Es ist aber auch möglich, dass die Ärzte sich für eine künstliche Öffnung Ihrer Fruchtblase entscheiden. Fragen Sie Ihren Arzt auch nach einer Eipollösung. Manchmal reicht diese schon aus, um anregend zu wirken. Sie kann auch in der Praxis Ihres Frauenarztes durchgeführt werden.

💖 Sehen Sie, wie sich Ihr Baby in der Schwangerschaft entwickelt 💖

  • Wöchentliche Schwangerschafts-Updates
  • Tipps von anderen Müttern zu Ihrer SSW
  • Bestens auf die Geburt vorbereitet sein
  • Kostenlose Checklisten
Storch



Produktempfehlungen für die 41./42. SSW

Wasserdichte Betteinlage
Wasserdichte Betteinlage
Wärmetierchen
Wärmetierchen
Schnuller
Schnuller
Stillsaft
Stillsaft

Alle Schwangerschaftswochen im Überblick


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Ähnliche Beiträge Mehr von diesem Autor

Diesen Beitrag kommentieren

Hinweis: Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.