Mika

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Mika:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Mika ist die finnische Kurzform des männlichen Vornamens Michael. Bekannt wurde sie in Deutschland vor allem durch den finnischen Rennfahrer Mika Häkkinen.

In den USA und Japan wird Mika ausschließlich als weiblicher Vorname verwendet. Auch in osteuropäischen Ländern tragen Frauen diesen Namen. Hier ist er die Kurzform von Mikaela.

Hierzulande wird Mika oft als Männername verwendet, ist jedoch als Unisex-Name für beide Geschlechter zugelassen. In der Regel muss ein zweiter geschlechtsspezifischer Name gewählt werden. Allerdings wurde der Vorname auch schon als Jungenname ohne Zweitnamen zugelassen.

Herkunft & Bedeutung

Die Ursprungsform Michael ist bekannt Bibel. Es handelt sich um einen Erzengel. Ihm hat der Name auch seinen Namenstage am 29. September und 9. November zu verdanken. Übersetzt aus dem Hebräischen bedeutet der Name „Wer ist wie Gott?“.

Verbreitung

Nach Deutschland kam der Name Ende der neunziger Jahre, etwa zu dem Zeitpunkt als Mika Häkkinen den Weltmeistertitel holte. Zu dem Zeitpunkt war er allerdings noch recht selten. 2003 erlebte er einen markanten Beliebtheitsschub und gehörte seitdem fast jedes Jahr zu den 50 meist vergebenen Vornamen für Jungen.

Ein weiterer beliebter Namensträger dürfte der libanesisch-britische Popmusiker Mika sein, der 2007 einen Durchbruch mit seinem Debutalbum Life in Cartoon Motion feierte. Es hielt sich ganze 62 Wochen in den deutschen Charts und hat möglicherweise einige Eltern zur Namenswahl bewogen.

Babynamen Checkliste kostenlos downloaden!

Kostenlos anfordern:

Mein Newsletter


Herkunft

Amerikanisch
Finnisch
Hebräisch
Japanisch

Namenstage

29. September
09. November

Weibliche Form

Mika


Spitznamen

Mickey, Micky Mik, Miki und Miko


Ähnliche Vornamen

Ahmik, Emmik, Mik, Mikael, Mikail, Mikao, Mikas, Mike, Mikel, Mikelis, Mikesch, Mikey, Mikhail, Mikhei, Miki, Mikias, Mikica, Mikirou, Mikis und Mikiyas


Beliebteste Doppelnamen mit Mika

Ben-Mika, Finn-Mika, Hüseyin-Mikail, Jan-Mika, Jan-Mikael, Justin-Mika, Kimi-Mika, Mika-Aaron, Mika-Alexander, Mika-Anton, Mika-Bruno, Mika-Finn, Mika-Finnian, Mika-Ibrahim, Mika-Joel, Mika-Leon, Mika-Lewin, Mika-Lucien, Mika-Mattheos und Mika-Oliver


Berühmte Persönlichkeiten

  • Mika (eigentlich Michael Holbrook Penniman, Sänger, Komponist und Produzent)
  • Mika (eigentlich Michael Simões Domingues, portugiesischer Fußballspieler)
  • Mika Häkkinen (finnischer Autorennfahrer und Formel-1-Weltmeister)
  • Mika Väyrynen (Musiker) (finnischer Musiker)
  • Mika Vainio (finnischer Musiker)
  • Mika Waltari (finnischer Schriftsteller)
  • Mika Boorem (US-amerikanische Schauspielerin)
  • Mika Ikeda (japanische Badmintonspielerin)
  • Mika Nakashima (japanische Sängerin, Model und Schauspielerin)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.