Leo

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Leo:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Leo wird in Deutschland als männlicher Vorname verwendet. In anderen Sprachgebieten wird er jedoch auch selten an Mädchen vergeben.

Er stammt ab vom griechischen Namen Leon (Λέων) und bedeutet „Löwe“. Leo kann jedoch auch eine Kurzforom verschiedener Namen sein, die dieses Namenselement beinhalten, darunter beispielsweise Leonard, Leopold oder Leonid. Als weibliche Kurzform kann er für Leonora oder Leonie stehen.

Verbreitung

Weil der Löwe das Sinnbild des heiligen Markus, Verfasser des Markusevangeliums ist, ist der Name auch unter religiösen Oberhäuptern und Herrschern weit verbreitet. Bisher gab es 13 Päpste mit diesem Namen. Der erste war der heilige „Leo der Große“.

In Deutschland kam zuerst die Form Leon auf, nachdem sie bereits in Frankreich und Spanien sehr populär war. Sie gehört inzwischen seit vielen Jahren zu den beliebtesten Jungenvornamen. Leo, die kürzere Alternative kam etwas später und langsamer in Mode. Etwa Mitte der achtziger Jahre findet man sie in den Geburtenregistern in relevanter Anzahl. Ende der Neunziger gehörte er zu den 100 beliebtesten Vornamen, Tendenz steigend. 2015 war er bereits auf Platz 36. Da er hierzulande noch recht jung ist, sind auch seine Namensträger relativ jung. Es dürfte schwierig sein, Leos über 30 zu treffen.

Es existieren zwei gleichnamige Sternbilder. Der Leo Minor, übersetzt „der kleine Löwe„ ist ein Sternbild des Nordhimmels. Auch das Sternbild des Sternzeichens Löwe wird im lateinischen so genannt.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an Sie erhalten kostenlos unsere Babynamen-Checkliste!

Babynamen Checkliste kostenlos downloaden!

Kostenlos anfordern:

Mein Newsletter


Herkunft

Altgriechisch
Griechisch
Lateinisch

Namenstage

10. November

Weibliche Form

Lea, Leo und Leoni


Spitznamen

Lou


Ähnliche Vornamen

Bleon, Cleomenes, Cleon, Coleon, Culeoin, Eleon, Galileo, Joleon, Kaleo, Kleomenes, Kleomenis, Kleopas, Kyleorlando, Leodebald, Leodebrecht, Leodegar, Leodegario, Leodeger, Leodewin und Leolin


Beliebteste Doppelnamen mit Leo

Adrian-Leon, Andre-Leon, Andreas-Leonhard, Ansgar-Leon, Ben-Leon, Benjamin-Leon, Bennet-Leonhard, Bernd-Leopold, Berthold-Leonberg, Bertil-Leonhard, Carl-Leonard, Carlos-Leon, Charles-Leon, Chris-Leo, Christopher-Leon, Daniel-Leon, Danylo-Leon, Detlef-Leo, Devin-Leon und Dominik-Leon


Berühmte Persönlichkeiten

  • Leo Aberer (österreichischer Sänger)
  • Leo Bardischewski (deutscher Schauspieler und Synchronsprecher)
  • Leo Drabent (deutscher Werftarbeiter und Widerstandskämpfer)
  • Leo Kirch (Mitgründer des Privatfernsehens, Medienunternehmer)
  • Léo Lania (deutscher Autor)
  • Leo Leandros (griechischer Komponist, Sänger, Texter und Musikproduzent, Vater von Vicky Leandros)
  • Leo Schubert (deutscher Politiker in der NSDAP)
  • Leo Stein (Librettist) (österreichischer Librettist und Autor)
  • Leo Steinweg (deutscher Motorradrennfahrer)
  • Leo Tolstoi (russischer Schriftsteller)
  • Leo Trotzki (russisch-sowjetischer Revolutionär)
  • Leo Kress (Figur in der Serie Der Alte)
  • Leo Wyatt (Figur in der Serie Charmed – Zauberhafte Hexen)
  • Leo Graf (Gerichtsmediziner in Kommissar Rex)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Das könnte Ihnen auch gefallen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.