Lea

Hier findest du alle Informationen zum weiblichen Vornamen Lea:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Der Name Lea kann unterschiedlichen Wurzeln zugeordnet werden.

Die häufigste Herkunftsherleitung für den Namen Lea oder auch Leah, veraltet Leiah findet sich in biblischen Ursprüngen. Auch hier sind verschiedene Deutungen möglich.
Erstmalig taucht Lea als hebräischer Name im alten Testament auf. Die Frau des Jakob gebar neben ihrer Tochter Dina sechs Söhne, die zu den Stammesvätern Israels gehören.
Der Name könne verschiedene Herleitungen haben. Eine Vermutung ist die Abstammung aus dem hebräischen Wort für „ermüden“ la’ah das auch für eine vergebliche Mühe stehen kann. Diese Vermutung kann allerdings nicht hinreichend belegt werden. Eine weitere Vermutung ist die Herleitung aus dem hebräischen Wort für (Wild-)Kuh.

Eine schöne Herleitung ist die aus dem Lateinischen. Hier ist Lea die Löwin und steht somit sinnbildlich auch für Stärke, Ausstrahlung und Mut. Ihr männliches Pendant ist demzufolge der Löwe, also Leo.

Im Assyrischen kann der Name aus dem Wort für Herrscherin abgeleitet werden. Auch hier findet sich also eine majestätische Bedeutung wieder.

Die Katholiken verehren die heilige Lea von Rom. Sie ist die Schutzheilige der Witwen und Mutter der Jungfrauen.

Als Vorname für Mädchen etabliert er sich seit den achtziger Jahren. Seit Mitte der Neunziger finden wir ihn immer wieder in den Toplisten der beliebtesten Mädchen-Vornamen. Fast die Hälfte aller Leas in Deutschland tragen einen zweiten oder mehr Vornamen. Auch bei unseren deutsch sprechenden Nachbarn, Österreich und der Schweiz ist er beliebt.


Herkunft

Assyrisch
Biblisch
Hebräisch
Lateinisch

Namenstage

22. März

Männliche Form

Leo, Leon und Leonard


Spitznamen

Ela, Elli, Leachen, Lee, Leia, Lele, Leli, Lelle, Lena und Leni


Ähnliche Vornamen

Alea, Aleah, Aleana, Aleata, Allearia, Allease, Angeleana, Annalea, Arleada, Arleane, Avalea, Ayleah, Azalea, Azhalea, Bainleannan, Balea, Basilea, Bazilea, Bertleana und Blearta


Beliebteste Doppelnamen mit Lea

Aaliyah-Malea, Alea-Colleen, Alea-Fabienne, Alexa-Leana, Amanda-Lea, Amy-Leann, Andrea-Lea, Angelika-Galeas, Anka-Lea, Anna-Lea, Balea-Fee, Balea-Rana, Balea-Wolke, Cara-Elea, Clea-Alia, Daniela-Lea, Elea-Aivi, Elea-Esther, Elea-Marie und Elea-Sophia


Berühmte Persönlichkeiten

  • Dr. Lea Peters (Figur aus der Serie „In aller Freundschaft“)
  • Léa Lemare (franz. Skispringerin)
  • Lea Eichhorn (Figur aus dem Kinderbuch „Die Pferde vom Friesenhof“)
  • Lea Finn (Sängerin, Moderatorin)
  • Lea Foscati (italienische Schuhdesignerin)
  • Lea Grundig (Malerin)
  • Léa Linster (luxemburg. Starköchin)
  • Lea Massari (ital. Schauspielerin)
  • Lea Michele (US-Schauspielerin, Sängerin)
  • Lea Rosh (Journalistin und Autorin)
  • Lea Salonga (philippin. Musicalsängerin)
  • Léa Seydoux (frz. Filmschauspielerin)
  • Lea Sofia Nikiforow (Musikerin)
  • Lea Thompson (US-Schauspielerin)
  • Lea von Rom (Schutzheilige der Witwen)
  • Lea Wirbelwind (Figur aus dem gleichnamigen Kinderbuch)
  • Lea Wolfram (Schauspielerin)

Bitte bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du darfst gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.