Kreditvergleich

Finden Sie den günstigsten Kredit im Vergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Über einen Kreditvergleich sehen Sie die besten Anbieter auf einen Blick
  • Durch das aktuelle Zinstief sind Kredite besonders günstig zu bekommen
  • Kredite sollten nicht leichtfertig abgeschlossen werden
  • Die Zusage eines Kredits hängt immer von Ihrer Kreditwürdigkeit ab
  • Durch eine gute Bonität können Sie mit Zinsvorteilen rechnen
  • Direktbanken bieten oft besonders günstige Zinsen
  • Manche Kreditmodelle können Kostentreiber enthalten
  • Ein Kredit darf Sie nicht übermäßig belasten

An einen günstigen Kredit kommen Sie heute einfacher als je zuvor. Das liegt einerseits am historisch niedrigen Zinsniveau und auf der anderen Seite an der unkomplizierten Beantragung übers Internet. Über zahlreiche Online-Anbieter können Sie binnen Minuten einen Kredit in Ihrer Wunschhöhe anfragen. Dabei lassen sich meist auch viele Parameter flexibel durch Sie selbst anpassen. Sogar bei den Konditionen zur Tilgung können Sie in vielen Fällen gestalterisch mitwirken. Genügen Sie den Bonitätsansprüchen eines Kreditgebers, können Sie innerhalb weniger Tage mit der Auszahlung Ihrer Wunschsumme rechnen. Lesen Sie in unserem Artikel, wann sich ein Kredit besonders lohnt und was Sie auf der Suche nach dem besten Angebot stets beachten sollten. Damit Sie das optimale Kreditmodell mit den günstigsten Konditionen noch leichter finden, haben wir die besten Anbieter in unserem Kreditvergleich zusammengefasst.

Gründe für einen Kredit

Die Ursachen, die in den vergangenen Jahren zur ansteigenden Zahl von Krediten in Deutschland führen, liegen auf der Hand. Sie bemerken es sicherlich auch in Ihrem eigenen Alltag, dass die Lebenshaltungskosten permanent steigen. Nahezu alles wird zunehmend teurer und in manchen Fällen bleibt für eine gewünschte oder dringend erforderliche Anschaffung nur noch die Möglichkeit einer Finanzierung. Das kann auch bei einer Instandsetzung, Renovierung oder Investition zutreffen. Sobald die Rechnungshöhe vorhandene Finanzreserven übersteigt, bietet sich die Option eines Ratenkredits an. Mit welch günstigen Konditionen Sie derzeit bei einem Kredit rechnen können, sehen Sie in unserem Kreditvergleich.

Historischer Niedrigzins

In diesen Tagen lohnt sich ein Kredit im Besonderen, weil sich das Zinslevel seit mehreren Jahren konstant um den Nullpunkt herum bewegt. Das bedeutet, dass eine Verschuldung dieser Art relativ überschaubare Nebenkosten verursacht. Kreditzinsen stellen längst keine immens großen Belastungen mehr dar, sondern liegen in den meisten Fällen im unteren einstelligen Bereich. Dabei variiert der genaue Prozentsatz anhand verschiedener, individueller Faktoren. Dennoch können Sie bei Krediten im Moment von so kleinen Zinsen wie nie zuvor ausgehen und profitieren. Von Möbel- und Autohäusern, Elektromärkten oder anderen Händlern werden Sie die Praxis der 0%-Finanzierung bereits kennen. Dabei lässt sich der eigentliche Kaufpreis über Raten begleichen, ohne dass Ihnen über Zinsen Extrakosten anfallen. Dieser anhaltende Trend zieht sich durch die komplette Finanzwelt, so dass selbst große Banken an verliehenem Geld kaum noch etwas verdienen.

Zinsentwicklung bei Krediten

Ungebrochene Kauflust

Höhere Lebenshaltungskosten und Zinsen im Dauertief führen in Kombination zu einem weiteren Effekt, der für die Aufnahme eines Kredits spricht. Seit Jahren rangiert in Deutschland die Kauflaune auf einem hohen Niveau. Den gestiegenen Alltagskosten zum Trotz wird nach wie vor viel Geld für den Konsum ausgegeben. Die Gründe hierfür liegen nicht zuletzt auch darin, dass sich das Sparen kaum mehr rentiert. Denn so wie die Kreditzinsen im Keller sind, befinden sich auch die erzielbaren Guthabenzinsen auf einem äußerst niedrigen Wert. Selbst für Festgeldkonten mit langen Laufzeiten sind derzeit kaum mehr als 1 bis 1,5% an Verzinsung machbar, das Girokonto bringt dagegen so gut wie gar nichts mehr ein. Dazwischen befindet sich das Tagesgeldkonto, dessen Zinssatz mit Müh‘ und Not um die 1-Prozent-Marke schwankt – und das auch nur für Neukunden in den ersten Monaten. Dadurch wird die Tendenz der Verbraucher gestärkt, ihr Geld lieber auszugeben als auf die hohe Kante zu legen, wo es sowieso nichts einbringt. Die Gewinner der stabil hohen Kauflaune sind die Wirtschaft sowie alle anderen Konsumhändler.

Vermeiden Sie sinnlose Kredite

Aufgrund der geringen Zinsen werden Verkäufer, Händler oder Banken als Anbieter von Ratenkäufen oder -krediten nicht darauf verzichten wollen, Geld zu verdienen. Daher treibt der Niedrigzins mitunter seltsame Blüten, die auf den ersten Blick vielleicht noch als unglaublich preiswert wahrgenommen werden. Bei manchen Angeboten kann es sich tatsächlich um Schnäppchen handeln, andere bringen dagegen versteckte Kosten mit sich. Handeln Sie nicht zu vorschnell, wenn Ihnen im Zusammenhang mit Krediten vermeintlich unschlagbar preiswerte Angebote begegnen. Die nachstehenden Beispiele verdeutlichen, weshalb sich ein genaueres Hinschauen für Sie immer lohnt.

Riskante 0%-Finanzierungen

Im Zusammenhang mit dem aktuellen Niedrigzinslevel war bereits von der 0%-Finanzierung die Rede. Solche Angebote fallen bei vielen Händlern zunehmend auf. Die Option verspricht einen attraktiven Deal: Kaufen Sie ein etwas teureres Produkt und zahlen Sie es nach der Salami-Taktik über mehrere Monate oder auch Jahre ab. Wenn Ihnen dafür in der Werbung rein gar nichts an Zins- oder Bearbeitungsgebühren zugesagt wird, sollte das auch so gelten. Allerdings finden sich bei solchen Angeboten manchmal Bedingungen, die extra kosten. Das kann beispielsweise bei einem Neuwagen eine notwendige Anschlussfinanzierung sein. Dann bekommen Sie zunächst zwar einen Kredit zum Nulltarif. Mitunter kann dieser aber nur für die ersten Jahre greifen und nicht zur Vollfinanzierung ausreichen. Oder die Vertragsbedingungen sehen den Abschluss einer Restschuldversicherung vor. Dann werden sich auf diese Art ebenfalls Kosten ergeben, die Sie zunächst wahrscheinlich nicht vermuten. Daher müssen Sie bei Lockangeboten, wie sie 0%-Finanzierungen darstellen, besonders auf der Hut sein. Lesen Sie unbedingt das Kleingedruckte im Finanzierungsvertrag und achten Sie auf mögliche Kostentreiber. Denn nur wenn sich eine solche Kreditart tatsächlich mit 0% an Extraaufwand abschließen lässt, machen Sie einen guten Schnitt.

Kredite mit Minuszinsen

Seit kurzer Zeit sind die ersten Anbieter mit einer ganz speziellen Art von Krediten auf dem Markt. Als Verbraucher sparen Sie noch Geld, wenn Sie sich verschulden. Glauben Sie nicht? Dann kennen Sie die sogenannten Minuszinskredite nicht. Hierfür werden Ihnen für die Aufnahme Ihres Kredits negative Zinsen angeboten. Dadurch verdienen Sie im Grunde Geld, da Sie weniger zurückbezahlen als Ihnen geborgt worden ist. Leider ist ein solches Angebot nicht für eine Immobilienfinanzierung erhältlich, sondern nur im geringen Rahmen und unter einer Reihe von Auflagen. Dass Sie einen solchen Kredit mit Negativverzinsung lediglich bis zur Höhe von 1.000 Euro bekommen und zudem eine überdurchschnittliche Kreditwürdigkeit mitbringen müssen, macht dieses Angebot unterm Strich zu einem Marketing-Gag.

Ein solches Angebot verursacht nicht nur Schlagzeilen und Aufmerksamkeit, sondern soll auch Kreditinteressenten zum jeweiligen Anbieter locken. Das wird dadurch unterstrichen, dass Verbraucher mit überdurchschnittlich guter Schufa einen solchen Kredit nur einmalig beanspruchen dürfen. Für die 1.000 Euro Kreditsumme müssen lediglich Beträge zurückerstattet werden, bei denen sich je nach Anbieter am Ende zwischen etwa 40 und 80 Euro einsparen lassen. Was bei dieser Kreditart außerdem beeinträchtigt wird, ist der Schufa-Score. Er spielt nicht nur eine große Rolle für die Zusage eines Kredits mit Minuszinsen, sondern wird aufgrund der relativ geringen Summe auch in Mitleidenschaft gezogen. Nach der Devise: Wer bereits für 1.000 Euro einen Kredit benötigt, muss wohl in finanziellen Problemen stecken.

Zu viele Kredite

Die Schufa sollten Sie immer mit im Hinterkopf haben, wenn Sie etwas nicht direkt mit Bargeld oder Karte bezahlen. Einkaufen auf Raten sowie über jedes andere Finanzierungsmodell steht gleichbedeutend mit einem Kredit. Alle Verbraucher in Deutschland werden hinsichtlich ihrer finanziellen Verlässlichkeit über einen von der Schufa errechneten und vergebenen Score eingestuft. Dieser entscheidet unter anderem auch darüber, ob Ihnen eine Ratenzahlung gestattet wird oder sonstige Verträge überhaupt zustande kommen. Neben weiteren denkbaren Aspekten wird Ihr Schufa-Score vor allem dadurch getrübt, wenn Sie häufig „anschreiben“ lassen. Selbst bei pünktlicher Rückzahlung verschlechtern ständige Kredite Ihren Score. Das kann dann zum Problem werden, wenn Ihnen ein wirklich benötigter Kredit aufgrund Ihrer Schufa-Auskunft eines Tages verwehrt bleibt.

Bedenken Sie diese weitreichenden Folgen, wenn Sie das nächste mal Möbel, Elektrowaren oder sogar ein Auto auf Raten kaufen. Gegenüber der bequemen Finanzierung in solchen Fällen schont eine Barzahlung Ihre Kreditwürdigkeit nachhaltig. Alternativ zu einer großen Anzahl relativ kleiner Kredite für Konsumausgaben ist ein einziger großer Kredit eher von Vorteil. Mit dessen Summe können Sie von vornherein viele kleinere Kredite vermeiden. Dieser Weg suggeriert der Schufa eine höhere finanzielle Stabilität Ihrer Person, als wenn Sie Ihre Einkäufe häufig nur „auf Pump“ erledigen können.

Umschuldung kann lohnen
Sollten Sie in der Situation sein, dass Sie bereits mehrere Kredite gleichzeitig laufen haben, kann sich eine Umschuldung rentieren. Dafür nehmen Sie einen Kredit zu den aktuell günstigen Zinsen auf, der sämtliche Restschulden in addierter Form umfasst. Anschließend begleichen Sie die vorhandenen Restforderungen der anderen Kredite auf einen Schlag. Kredite die schon eine längere Zeit laufen, haben häufig höhere Zinssätze, die Sie sich auf diese Art künftig sparen können. In Ihre Berechnung sollten allerdings auch entstehende Vorfälligkeitsentschädigungen mit hineinspielen. Diese verlangen Ihre „alten“ Schuldner von Fall zu Fall, wenn Sie Ihren Kredit vorschnell tilgen. Erkundigen Sie sich danach und stellen Sie eine Berechnung auf. Eine Umschuldung kann sich durch die geringen Zinsen eines neuen Kredits in vielen Fällen lohnen.

Hinter Kurzzeitkrediten lauern Gefahren

Sogenannte Kurzzeit- oder Kleinkredite haben ein paar Vorteile, aber auch etliche Schattenseiten. Von der Idee her sollen sie Ihnen helfen, über sehr kurze Zeiträume eine Finanzlücke zu schließen. Ein solcher Kredit lässt sich für 30 oder 60 Tage beanspruchen und stellt Ihnen kurzfristig zwischen 50 und 3.000 Euro zur Verfügung. Diese Kreditsumme müssen Sie dann zu relativ fairen Zinsen mit dem nächsten oder übernächsten Gehaltseingang zurückzahlen. Was als Übergangslösung kurzfristig von Nutzen sein kann, entpuppt sich durch viele potentielle Zusatzgebühren allerdings auch als Kostenfalle.

Sobald Sie bei dem Kurzzeitkredit flexiblere Rückzahlungsraten, eine zeitnahe Auszahlung auf Ihr Privatkonto oder beispielsweise auch spontan eine spätere Abzahlung benötigen, explodieren dessen Kosten. Sollten Sie dann einen weiteren Kredit dieser Art für die schnelle Tilgung benötigen, kann das der Beginn einer Schuldenspirale sein. Von den Auswirkungen auf den Schufa-Score ganz zu schweigen. Ein Kurzzeitkredit kann sich über die günstigen Nebenkosten lediglich dann rechnen, wenn Sie ihn in der Basisausführung beanspruchen und sicher mit dem nächsten Geldeingang fristgerecht abbezahlen. Damit lassen sich plötzlich anfallende Kosten decken oder das Abrutschen in den viel teureren Dispobereich Ihres Girokontos umschiffen.

Kredite ohne Schufa

Von Anbietern, die Kredite ohne Schufa anbieten, sollten Sie grundsätzlich Abstand halten. Dahinter verstecken sich nicht selten Abzocker oder Schuldenfallen. Die einzige Ausnahme, wie Sie ohne Schufa und Risiko an einen Kredit gelangen können, führt ins Ausland. Dort ansässige Banken bieten seriöse Kredite an, für die eine Schufa-Auskunft nicht benötigt wird. Der Hintergrund ist ganz einfach der, dass die Bonitätsprüfung über ein Institut wie die Schufa nirgendwo außerhalb Deutschlands existiert. Ein sogenannter „Schweizer Kredit“ ist dabei nicht nur in der Schweiz erhältlich, sondern auch in anderen Ländern. Sollten Sie sich zum Beispiel Geld bei einer Bank aus Österreich, Liechtenstein oder der Schweiz leihen, fahren Sie damit ähnlich sicher wie hierzulande.

Natürlich verzichten solche Anbieter aus dem Ausland keinesfalls auf die Prüfung Ihrer Kreditwürdigkeit. Nur weil Sie ohne Schufa-Nachweis an Geld gelangen können, muss trotzdem sichergestellt sein, dass Sie als Kreditnehmer glaubhaft sind und die Bank ihr Geld zurückbekommt. Daher erteilen ausländische Banken einen Kredit an Sie erst nach einer umfangreichen Bonitätsprüfung. Hierzu werden ebenfalls Ihre finanziellen Verhältnisse unter die Lupe genommen – mitunter sogar sorgfältiger als bei einer deutschen Bank, die hierzu Ihre Schufa-Auskunft heranzieht. Zusätzlich ist es denkbar, dass Sie mit einem höheren Zinssatz belastet werden, wenn Sie sich in einem anderen Land Geld leihen. Sollten Sie diese beiden Aspekte in Kauf nehmen und kreditwürdig sein, gelangen Sie auch mit negativem Schufa-Score an einen sicheren Kredit. Ein weiteres Argument für den Schufa-freien „Schweizer Kredit“ kann für Sie auch schlichtweg darin bestehen, dass Sie Ihren Score mit einem Kredit nicht unnötig belasten wollen.

Die Vorteile eines Online-Kredits

Ein Kredit kann Ihnen in vielen Angelegenheiten hilfreich sein. Durch ihn gönnen Sie sich etwas Angenehmes oder erfüllen sich in der Gegenwart einen Traum, auf den Sie anderenfalls endlos hätten sparen müssen. Derzeit besteht die Gunst der Stunde darin, über die niedrige Verzinsung mit einer relativ kleinen Belastung rechnen zu können. Wenn Sie jetzt einen Kredit abschließen, sind Sie wahrscheinlich so günstig dran wie noch nie zuvor. Die Voraussetzung hierfür hängt dabei hauptsächlich von Faktoren wie Ihren Lebensverhältnissen sowie Ihrer Bonität ab. Um auch nachhaltig einen optimalen Kredit zu finden, stehen Ihnen unzählige Geldgeber zur freien Verfügung, wie unser Kreditvergleich zeigt.

Die traditionelle Variante für die Aufnahme eines Kredits bietet Ihnen Ihre Hausbank. Wie die Mehrzahl der anderen Banken auch, erwirtschaftet diese einen großen Teil ihrer Einnahmen über die Verleihung von Geld. Als Alternative zu den klassischen Banken, wie wir alle sie kennen, besteht die Chance, über einen Online-Anbieter an Bares zu gelangen. Sogenannte Direktbanken tummeln sich fast ausschließlich im Internet und verzichten auf ein eigenes Netz an Filialen, Geldautomaten sowie Beratern vor Ort. Dies allein ist noch lange kein Grund, sich für eine solche Bank aus dem Internet zu entscheiden. Bei genauerer Betrachtung kommen jedoch zahlreiche Argumente für solche Anbieter zusammen. Hauptsächlich deswegen, weil diese meist ein umfangreicheres Leistungspaket anbieten und dafür verhältnismäßig geringe Kosten verlangen. Die an Sie als Kreditnehmer weitergegebene Ersparnis beruht hauptsächlich auf nicht vorhandenen Mitarbeiter- oder Unterhaltungskosten für Filialen. Auf keinen Fall müssen Sie aufgrund der günstigen Angebote befürchten, dass Sie bei einer Direktbank Abstriche hinsichtlich Zuverlässigkeit oder Seriosität erwarten.

Direktbank vs. Bankfiliale

Dass bei Internet-Banken Kostenersparnisse in Form preiswerterer Angebote an die Kunden weitergegeben werden, ist für Sie ein klarer Vorteil. Dennoch haben solche Vorteile auch eine Schattenseite, da Sie als Kunde einer solchen Direktbank mit einigen Kompromissen zu leben haben. Welche Vor- und Nachteile bestehen, sehen Sie in unserer Gegenüberstellung. Wie sehr Sie das selbst beeinträchtigt, hängt letztendlich von Ihren eigenen Bedürfnissen ab.

Anbietervergleich:

Sie haben bei uns über einen Kreditvergleich sämtliche Angebotsvorteile der verschiedenen Direktbanken im Überblick. Sie sehen online die Auflistung der besten Kreditangebote und können sich mit wenigen Klicks noch detaillierter informieren. Zusätzlich erfahren Sie alle Fakten oder Zahlen unverbindlich und anonym. Der Prozess bis zum Kreditabschluss ist online jederzeit und unkompliziert machbar.

Bei herkömmlichen Banken besteht für einen Vergleich ein wesentlich höherer Aufwand. Um die entsprechenden Konditionen zusammenzutragen, werden Sie unzählige Beratungen bei verschiedenen Banken benötigen. Dabei müssen Sie unter anderem Öffnungszeiten beachten und zu jedem einzelnen Termin Ihre Unterlagen mitbringen. Aufgrund dieser Umstände besteht der Vorteil auf Seiten der Direktbanken, da Sie über einen Kreditvergleich alle relevanten Informationen sofort auf einen Blick erfassen können.

Top-Zinsangebote:

In einer konventionellen Bank werden Sie als Kreditnehmer selbst bei langjähriger Kundentreue und sehr guter Bonität keinen erwähnenswerten Verhandlungsspielraum haben. Die Rahmenbedingungen für einen Kredit legt in der Regel jedes Kreditinstitut für sich selbst fest. Direktbanken kämpfen dagegen im Internet um Neukunden und müssen sich auch dem Kreditvergleich stellen. Dabei können Sie zwar auch nicht verhandeln, finden allerdings die Banken mit den Top-Tarifen jederzeit auf den ersten Blick.

Beratung:

In dieser Disziplin ziehen die Direktbanken unter Umständen den Kürzeren. Dort lassen sich natürlich alle Bedingungen und Vorgaben auf den Internetseiten nachlesen. Aber sie betreiben eben keine Filialen und beschäftigen nur ein Mindestmaß an Mitarbeitern. Diese stehen Ihnen bei Fragen oder dringenden Anliegen meist auch telefonisch oder über einen Chat zur Verfügung. Der persönliche Kontakt, bei dem Sie ein Berater ausführlich über alle Details aufklärt und Ihnen einen frischen Kaffee zum Gespräch anbietet, entfällt jedoch bei Direktbanken. Logischerweise wird Sie ein Banker aber auch nur über die Produkte seiner eigenen Bank beraten.

Kreditsicherheiten:

Was die Überprüfung Ihrer Kreditwürdigkeit betrifft, bestehen zwischen Internet- und herkömmlicher Bank keine Unterschiede. Beide besitzen größtes Interesse daran, ihr geliehenes Geld wieder zurück zu erhalten. Daher werden Sie in allen Fällen erst nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung an Ihren Kredit gelangen. Die einzelnen Bestandteile erstrecken sich dabei von der Überprüfung Ihres Schufa-Scores bis hin zum Gehaltseingang auf nahezu vergleichbare Kriterien.

Verfahrensdauer:

Die Identifizierung kann in beiden Fällen innerhalb weniger Minuten erfolgen. Bei der Bank gehen Sie mit Ihren Nachweisen und Unterlagen sowie einem Ausweis in die Filiale. Derselbe Prozesse wird bei der Internetbank per Post- oder Video-Ident-Verfahren nicht wesentlich schneller gehen als ein Gespräch in Ihrer Bank dauert. Sobald Ihre erforderlichen Dokumente komplett eingereicht sind, gehen bei der Direktbank alle weiteren Schritte recht schnell über die Bühne. Das betrifft sowohl die Überprüfung Ihrer Kreditwürdigkeit als auch eine entsprechende Entscheidung über Ihren Wunsch.

Dazu können Sie im Kreditvergleich bei den einzelnen Anbietern oft verbindliche Zeitfenster für die Bearbeitung Ihres Anliegens finden. Bei traditionellen Banken dauert ein solches Verfahren nach der Identitätsfeststellung in der Regel länger, da viel vom Tempo Ihres Betreuers sowie den internen Entscheidungsprozessen abhängt. Alles in allem dauert das komplette Verfahren von Antrag bis Auszahlung bei einer Direktbank in aller Regel kürzer. Liegt Ihnen eine Kreditzusage vor, erfolgt die Auszahlung eines Onlinekredits häufig wesentlich schneller. Einige Direktbanken garantieren eine Sofortüberweisung, so dass das Geld zum Beispiel binnen 24 Stunden bei Ihnen ankommt.

Direktbanken in Deutschland

Direktbanken klar im Vorteil

Vor allem bei Leistungen, die eine Kreditbeantragung mit allem Drum und Dran komfortabler machen, sammeln Direktbanken zusätzliche Punkte. Damit bauen diese Ihren Vorsprung weiter aus, welchen ihnen die günstigeren Kreditnebenkosten einbrachten. Sie als Kreditnehmer können aus einer Fülle von Extras auswählen und so den passenden Kreditgeber finden. Vor allem bei Tempo der Bearbeitung und der Auszahlung liegen Internetbanken häufig vorne. Darüber hinaus existieren bei vielen Direktbanken kundenfreundliche und flexible Regelungen zu Rückgaberecht, Aufstockung, Ratenpausen, Sondertilgung oder ähnlichen Kreditbestimmungen.

Solche Vorteile werden Ihnen nicht exklusiv durch Direktbanken geboten, denn auch traditionelle Banken bieten das durchaus an. Jedoch werden Sie wahrscheinlich sehr umfangreich suchen müssen, bis Sie das optimale Kreditpaket ohne große Kompromisse finden. Beim Online-Kreditvergleich beginnen Sie die Suche nach potentiellen Geldgebern mit den individuellen Angaben zur gewünschten Kredithöhe und der Rückzahlungsdauer. Darüber hinaus werden Sie noch nach dem Verwendungszweck gefragt. Das dient bereits vorab dem Ausschluss von Anbietern, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen. Bis Sie auf dem herkömmlichen Weg solche Informationen für einen umfassenden Vergleich mehrerer Banken zusammengetragen haben, vergehen Tage.

Die Vorgaben machen Sie
Bei der Wahl möglicher Kreditanbieter können Sie über flexible Angaben Ihrerseits zukünftige Zinskosten sparen oder auch den Kreditrahmen erhöhen. Um sich geringere Zinsen oder mehr Geld zu sichern, hilft jeweils die Verlängerung der anzugebenden Laufzeit. Die Einstellungsmöglichkeiten dieser Angaben können Sie am Seitenanfang unseres Kreditvergleichs finden. Je langfristiger Sie sich etwa mit einer Ratenzahlung an eine Bank binden können, desto mehr kommt Ihnen diese auch über günstigere Angebote entgegen.

Warum ein Kreditvergleich wichtig ist

Der Kredit bei einer Direktbank bietet für Sie den Komfort der Flexibilität sowie einer unkomplizierten Abwicklung. Dennoch ist wahrscheinlich nicht jeder Anbieter gleich gut für Sie geeignet. Bedenken Sie deswegen im Vorfeld genau, worauf es Ihnen bei einem Kredit ankommt und starten Sie erst dann den Kreditvergleich. Wenn Sie sich nur nach den jährlichen Zinsen richten, werden Sie mit dem Bestplatzierten diesbezüglich bestimmt kein Risiko eingehen. Dennoch kann ein anderer Anbieter das für Sie passendere Kreditpaket im Portfolio haben – selbst dann, wenn dieser womöglich geringfügig höhere Zinsen von Ihnen verlangt.

Es könnte zum Beispiel sein, dass Sie an einer schnellen Abzahlung besonders interessiert sind. Dann bringt Sie ein Kreditgeber weiter, bei dem Sie sich etwa Rückzahlungsoptionen sichern, die über die bloße Monatsrate hinaus gelten. Sollten Sie dagegen während der Kreditlaufzeit eventuell mit finanziellen Engpässen rechnen, bringt Ihnen die Option der ein- oder mehrfach möglichen Ratenpause einen echten Vorteil. Für Sie gilt daher, am Ende nicht ausschließlich bei den Kreditraten zu sparen. Sie sollten darüber hinaus auch die Konditionen Ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen, um weitere Kreditkosten zu vermeiden.

Worauf Sie bei Krediten achten müssen

Im Grunde ist kein Kredit genau wie der Andere. Mit zahlreichen Möglichkeiten bei der Beantragung oder während der Rückzahlungsphase lassen sich Details an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wer noch nie einen Kredit aufgenommen oder einzelne Anbieter genauer miteinander verglichen hat, wird womöglich nicht alle wichtigen Aspekte sofort erkennen. Mit den folgenden Hinweisen geben wir Ihnen gezielt Hilfestellungen bei der Auswahl eines passenden Kredits.

Das müssen Sie beachten!

So berechnen Sie Ihren Kreditrahmen

Die Höhe eines möglichen Kreditrahmens können Sie in Ihrem Fall relativ einfach berechnen. Das Ergebnis bringt Sie auf einen Richtwert, der Ihnen einen ersten Eindruck darüber verschafft, was Sie sich finanziell leisten können. Pauschal lässt sich eine solche Berechnung sowieso nicht auf den letzten Euro exakt erstellen, da Kreditgeber immer auch eigene Variablen zur Berechnung der Kredithöhe ansetzen. Ihre derzeitige Einkommens- und Lebenssituation spielen dabei eine zentrale Rolle. Daraus ergibt sich Ihre individuelle Kreditwürdigkeit, die darüber hinaus neben bankinternen Richtlinien auch über Ihren Schufa-Score ermittelt wird.

Das oberste Gebot eines jeden Geldgebers wird der Faktor Sicherheit darstellen. Aus nachvollziehbaren Gründen werden Sie wohl nirgends einen seriösen Kredit erhalten, der Ihre Finanzen überfordert oder Sie in die Überschuldung hineintreibt. Ihre Vorarbeit bei der Berechnung einer denkbaren Kreditsumme ergibt sich über die Monatsrate, zu deren Zahlung die Sie imstande sein werden. Hierfür müssen Sie Ihre Einnahmen den laufenden Ausgaben gegenüberstellen. Nehmen Sie also Ihr regelmäßiges Gehalt sowie möglicherweise bestehende Mieteinnahmen oder andere regelmäßige Bezüge und ziehen Sie davon sämtliche Kosten ab. Dazu gehören Ihre Miete, Tankkosten sowie alles Weitere, was Sie für Kultur, Freizeit, Lebensmittel und Ähnliches ausgeben. Bedenken Sie dabei auch Belastungen, die Sie zum Beispiel nur jährlich haben. Diese können in der Regel Steuerabgaben, Versicherungsbeiträge für Ihr Auto oder dergleichen betreffen. Legen Sie solche Ausgaben auf den einzelnen Monat um, damit Sie auf den Betrag kommen, der Ihnen frei zur Verfügung steht.

Aufgrund des so ermittelten frei zur Verfügung stehenden Monatsbetrags ergibt sich eine theoretische Rückzahlungsrate, die Sie für einen Kredit aufbringen können. Diese Summe sollten Sie allerdings noch großzügig nach unten abrunden. Der Sinn dahinter ist einfach: Sie werden auch unvorhersehbare Ausgaben für Reparaturen oder dergleichen haben. Ein Urlaub oder Ausgaben für Geschenke erfordern ebenfalls ein gewisses Finanzpolster. Also sollten Sie Rücklagen bilden können. Berechnen Sie beispielsweise 380 Euro als frei verfügbares Monatseinkommen, könnten Sie davon gut 300 Euro zur Tilgung eines Kredits einsetzen. Nun können Sie in unserem Kreditvergleich die Monatsrate eingeben und mit der Kreditlaufzeit spielen. Sie werden dann schnell erkennen, welche Kreditsumme Sie wirklich stemmen können. Über eine längere Laufzeit lässt sich dabei der Kreditrahmen erhöhen und die Zinslast reduzieren. Umgekehrt geht diese Rechnung auch auf.

Das müssen Sie über Zinsen wissen

Bei den Zinssätzen, die zu den jeweiligen Angeboten ausgewiesen werden, müssen Sie wissen, dass ausschließlich der effektive Jahreszins von Bedeutung ist. Nur dieser informiert Sie über die Zinskosten, die Ihr Kredit mit sich bringt. Andere Angaben, wie der niedrigere Nominal- oder Sollzins täuschen nämlich über ihre wahre Belastung hinweg. Ausschließlich im effektiven Jahreszins sind sämtliche Zusatzkosten und Nebengebühren auf die volle Laufzeit mit eingerechnet. Zwar unterscheiden sich die Angaben zwischen Effektivzins und anderen Zinsarten nicht gravierend, allerdings macht sich die finanzielle Unterscheidung über die Jahre mit Sicherheit bemerkbar. Verlassen Sie sich beim Vergleichen deswegen nur auf den Wert, der alle Kosten inklusive und effektiv darstellt.

In diesem Zusammenhang ist für Sie auch von Bedeutung, dass eine möglichst lange Zinsbindung Vorteile verspricht. Ganz einfach deswegen, weil Sie den aktuellen (Effektiv-)Zinssatz auf Jahre garantiert bekommen. Empfehlenswert ist daher eine Zinsbindung, die nach Möglichkeit für die komplette Rückzahlungsphase greift. Diese Zusage kann mitunter variieren, beläuft sich allerdings in der Regel und abhängig von der Laufzeit meist auf 10 Jahre oder mehr. Bestehen Sie also auf die Zinsbindung, da niemand abschätzen kann, ob in 3, 5 oder 7 Jahren das gegenwärtig geringe Zinsniveau noch besteht. Durch die Zinsbindung machen Sie sich also unabhängig von der Entwicklung am Finanzmarkt und sichern sich die aktuell niedrigen Kreditzinsen.

Den Zinssatz Ihres Kredites können Sie indirekt noch dadurch senken, indem Sie eine möglichst gute Bonität mitbringen. Da eine positive Bonität suggeriert, dass Sie zuverlässig Ihre Kreditschulden tilgen werden, steht Ihnen auch ein günstigeres Angebot zu. Bei größeren Ratenkrediten können Sie Ihre Zinsen senken oder den Kreditrahmen vergrößern, indem Sie Sicherheiten als eine Art Pfand anbieten. Wenn Sie Ihrem Kreditgeber gegenüber einen Bürgen, Sachgegenstände oder Wertanlagen anbieten können, ist dies vorteilhaft. Durch ein derart abgesichertes Leihgeschäft lässt sich Ihre Kreditwürdigkeit steigern und über die attraktiveren Konditionen auch Geld einsparen.

Zinsen nach Bonitätsprüfung
In jedem Kreditvergleich finden Sie die gültigen Zinsen als Spanne dargestellt. Wird diese beispielsweise mit „ab 1,7%“ oder „zwischen 1,7% und 3,1%“ angegeben, existiert für Ihren endgültigen Effektivzins ein Spielraum. Dieser steht erst NACH Ihrer Bonitätsprüfung zuverlässig fest. Ein günstiger Kredit kann sich daher während der Beantragung preislich noch leicht erhöhen. Ziehen Sie das in Ihre persönlichen Überlegungen mit ein, bevor Sie die endgültige Entscheidung treffen.

Wann eine Zweckbindung Sinn ergibt

Wenn es Ihnen möglich ist, eine Zweckbindung für Ihren Kredit zu vereinbaren, ergibt das Sinn. Häufig werden solche Konstellationen bei der Finanzierung von Autos oder Immobilien gewählt. Die Bindung stellt einen gewissen Gegenwert für die Bank als Sicherheit dar. Auf diese Weise können Sie mit verbesserten Kreditkonditionen rechnen. Solange Sie mit den Rückzahlungsraten bei der Bank in der Pflicht stehen, hat die Bank bei zweckgebundenen Krediten ein bestimmtes Zugriffsrecht, über das sie bestehende Ansprüche ausgleichen kann. Dies gilt selbstverständlich nur in dem Rahmen, in dem noch Restforderungen seitens der Bank als Kreditgeber offenstehen und Sie als Schuldner ausfallen.

Im Beispiel des beliebten Autokredits verhält sich das dann so, dass der Kfz-Brief bei der Bank hinterlegt wird. Sie nutzen Ihren PKW uneingeschränkt, müssen ihn allerdings im Extremfall an die Bank abtreten. Sobald Ihre Kreditraten vollständig abbezahlt sind, erhalten Sie den Brief zurück und sind fortan der rechtmäßige Eigentümer des Wagens. Gegenüber Krediten ohne Zweckbindung profitieren Sie erneut anhand der günstigeren Zinsen oder auch eines höheren Kreditrahmens.

Nutzen Sie die Sondertilgung

Bei Ihrer Suche in unserem Kreditvergleich sollten Sie die Angebote mit einer möglichen Sondertilgungsoption besonders beachten. Bei diesen Kreditangeboten steht Ihnen nämlich das Recht zu, gesonderte Abzahlungsraten zu überweisen. Damit beschleunigen Sie die Tilgung und sind letztlich schneller schuldenfrei. Das kommt Ihrer Bonität zu Gute und entlastet daneben auch Ihre Haushaltskasse. Zusätzlich müssen Sie dann beispielsweise auch keine Zinsen mehr für das 10. Jahr zahlen, wenn Sie nach 9 Jahren bereits die Forderungen beglichen haben.

Eine Sondertilgung sollte in allen Fällen kostenfrei für Sie sein. Von Anbieter zu Anbieter unterschieden sich solche Möglichkeiten in Häufigkeit oder Höhe der Sonderraten. Mitunter ist es möglich, bis zu 50% auf einen Schlag zurückzuzahlen. Allerdings bewegt sich der übliche Rahmen zwischen 5% und 20% der verbleibenden Schuldenlast pro Jahr. Um etwa eine Steuerrückzahlung oder das Weihnachtsgeld (teilweise) für eine solche außerplanmäßige Tilgungsrate aufzuwenden, müssen Sie diese Option vorab aktivieren. Selbstverständlich ist das immer eine Kann-Leistung und keine Verpflichtung für Sie.

Sie brauchen keine Restschuldversicherung

In den meisten Fällen ist eine Restschuldversicherung im Zusammenhang mit einem gewöhnlichen Ratenkredit nicht sinnvoll. Sie belasten sich dadurch nur zusätzlich mit verhältnismäßig hohen Zusatzraten. Der Nutzen kommt bei einer solchen Absicherung allenfalls dann zum Tragen, wenn Sie Ihre Angehörigen für Ihren Ausfall absichern möchten. Dann aber auch höchstens bei aufwendigen Finanzierungen, wie etwa der für eine gemeinsame Immobilie. Die zunächst sinnvolle Klausel, die Sie gegen Zahlungsausfälle bei Arbeitslosigkeit absichern soll, enthält in aller Regel zeitliche Beschränkungen und weitere Unterklauseln, die die Kosten in die Höhe schnellen lassen.

Zur Absicherung bei dem genannten Immobilienbeispiel für Ihre Familienangehörigen bieten sich zudem preisgünstigere und geeignetere Versicherungsmodelle an. Je nachdem kommen dann zum Beispiel eine Unfall-, Lebens- oder auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung eher in Frage. Was einen üblichen Ratenkredit im vier- oder fünfstelligen Euro-Bereich betrifft, kann Ihnen keinesfalls zur Restschuldversicherung geraten werden. Vermeiden Sie also besser Kredite, wenn der Abschluss einer solchen Ausfallversicherung als Bedingung besteht.

Achten Sie auf dieses Detail
Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Kreditangebot sind, sollten Sie stets darauf achten, dass ein möglicher Kreditgeber seine Schufa-Anfrage zu Ihrer Person richtig formuliert. Die Anfrage sollte zunächst immer unverbindlich als „Anfrage Kreditkonditionen“ an die Schufa übermittelt werden. Verwendet Ihr Kreditanbieter dagegen die Formulierung „Anfrage Kredit“, können Sie sich damit Ihren Score auf Dauer ruinieren. Dann sieht es nämlich so aus, als würden Sie ständig nach Krediten fragen. Die Auskunft über die reinen Kreditkonditionen dagegen hat keine Folgen und gilt als Schufa-neutral.

Der einfache Weg zum Wunschkredit

Über den Kreditvergleich finden Sie in wenigen Schritten das beste Angebot und können Ihren Wunschkredit direkt online beantragen. Zusammengefasst beinhaltet dieser Prozess die folgenden Schritte.

  1. Stellen Sie im Kreditvergleich zunächst die Variablen Kredithöhe, Laufzeit sowie den Verwendungszweck nach eigenem Wunsch ein.
  2. Vergleichen Sie die besten Anbieter nach ihren Angeboten. Beachten Sie die Aufstellung nach den günstigsten Zinssätzen und betrachten Sie dazu die jeweiligen Optionen, die Ihnen der einzelne Kreditgeber anbietet.
  3. Nach Ihrer Auswahl werden Sie unkompliziert und direkt auf die Seite des Anbieters geleitet.
  4. Füllen Sie dort die Onlineunterlagen mit den Daten zu Ihrer Person, Ihrer finanziellen Lage und weiteren verlangten Angaben aus. Danach stellen Sie den Antrag.
  1. Für die Identifizierung stehen Ihnen entweder Post-Ident- oder Video-Ident-Verfahren zur Verfügung.
  2. Nach Ihrer erfolgreichen Bonitätsprüfung sowie dem Nachweis Ihrer Identität erhalten Sie die Zusage Ihres Wunschkredits. Bewahren Sie wichtige Post oder Mails zu Ihrem Kreditvertrag sorgfältig auf.
  3. Innerhalb eines bestimmten Zeitfensters, das von Anbieter zu Anbieter variieren kann, erhalten Sie Ihre Wunschsumme auf das von Ihnen angegebene Konto.
  4. Von nun an zahlen Sie über die Monatsraten den Kredit zurück. Dabei können Sie von vereinbarten Konditionen wie beispielsweise Sondertilgungen oder Ratenpausen Gebrauch machen.

Fazit

Ein Kredit wird in der Regel immer Ihren Schufa-Score beeinträchtigen und Sie über einen längeren Zeitraum mit Tilgungskosten belasten. Rechnen Sie diese sorgfältig in Ihre Haushaltsplanung mit ein und überschätzen Sie niemals Ihre finanziellen Möglichkeiten. Von bestimmten Kreditformen sollten Sie nur im äußersten Notfall Gebrauch machen, da sie Ihnen zwar viel versprechen, aber über die Details im Vertrag unnötige Kosten verursachen können. Grundsätzlich geht daher kein Weg an einem Kreditvergleich vorbei.

In unserem Vergleich finden Sie die besten Anbieter, die derzeit auf dem Markt sind. Informieren Sie sich zu den gültigen Konditionen und auch darüber, welche Sonderleistungen Ihnen zustehen. Zu einem Antrag können Sie bequem und durch wenige Klicks gelangen. Dabei wird es sich durchaus lohnen, die Aufstellung genau durchzugehen.

Schlussendlich kommen Sie auf diesem Weg sicher an das geliehene Geld und profitieren von den geringen Zinsen. Über diese Vorteile sparen Sie bares Geld, Zeit und Nerven. Das sollte Ihnen der recht überschaubare Aufwand eines nachhaltigen Gegenüberstellens in unserem Kreditvergleich allemal wert sein. Um an den günstigsten Kredit zu kommen, hätten Sie vor einigen Jahren noch eine Bank nach der Anderen abklappern müssen.

Klären Sie im Vorfeld jedoch stets die Frage nach der Notwendigkeit, sowie den Folgen eines Kredits. Indem Sie weniger dringende Anschaffungen nach hinten schieben und darauf sparen oder sich rechtzeitig um ein Finanzpolster kümmern, lassen Sie sich Kredite in vielen Fällen vermeiden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie beantrage ich einen Kredit online?


Sie suchen sich zunächst den Anbieter, der am besten zu Ihnen passt. Hierzu ist das Gegenüberstellen der einzelnen Angebotsdetails sowie der Zinsen über unseren Kreditvergleich geeignet. Über wenige Klicks gelangen Sie zum Anbieter, wo Sie Ihren Antrag verbindlich stellen. Das Verfahren beinhaltet Ihre Identifizierung per Video- oder Post-Ident sowie die Bonitätsprüfung. Wenn Letztere den Ansprüchen des Kreditgebers genügt, können Sie in wenigen Tagen mit der Kreditsumme auf Ihrem Konto rechnen.

Welche Vorteile bringt mir der Kreditvergleich?


In einer solchen Aufstellung finden Sie nicht nur die jeweils verlangten Zinsbelastungen, sondern vor allem auch noch weitere Leistungen. Durch das gezielte Gegenüberstellen der einzelnen Anbieter finden Sie über den Kreditvergleich nicht nur das zinsgünstigste Angebot, sondern meist auch noch zahlreiche Optionen, durch die Sie bei der Rückzahlung profitieren können.

Welche Aspekte sollte ich bei einem Kredit beachten?


Als wichtigste Überlegung sollte vorab gelten, wie sicher Sie die monatlichen Kosten tragen können. Heutzutage sind Kreditmodelle an die eigenen Verhältnisse vielfältig anpassbar. Betrachten Sie in unserem Kreditvergleich daher auch Optionen, die Sie während der Rückzahlungsphase entlasten können. Dabei finden sich Kreditkonditionen, die Ihnen eine flexible Rückzahlung erlauben oder auf anderen Wegen zu Ihren Vorstellungen passen. Nicht zu vergessen ist bei einem Kredit immer, dass Sie Ihren Score bei der Schufa belasten.

Weshalb sind Direktbanken so günstig?


Im Gegensatz zu den „normalen“ Banken besitzen Direktbanken keine Netze für Bankautomaten oder Filialen. Die Angebote sind meist ausschließlich über das Internet verfügbar. Auf dem Weg lassen sich Kosten einsparen, was zu günstigeren Angeboten für die Kunden solcher Direktbanken führt.

Wann sollte ich einen Kredit beantragen?


Sie profitieren derzeit als Verbraucher besonders durch die geringen Zinskosten. Dennoch sollten Sie bei dem Gedanken an einen Kredit stets beachten, dass Sie sich mit monatlichen Kosten belasten und sich Ihr Schufa-Score verschlechtert. Das gilt für einen regulären Kredit genauso wie für den Ratenkauf beim Online-Versandhändler. Nach Möglichkeit gilt es daher, Kredite nur dann zu beanspruchen, wenn keine Alternative (z.B. über den Verbrauch von Sparpolstern) besteht. Wenn Sie alle Aspekte gut durchdacht haben und Sie einen Kredit in Zukunft sicher bedienen können, spricht nicht mehr viel gegen die Beantragung.

Was spricht gegen einen Kredit?


Bei einem Kredit besteht grundsätzlich die Gefahr der Überschuldung. Sobald Sie die monatlich anfallenden Tilgungsraten nicht mehr bezahlen können, hat das mitunter tiefgreifende Nachteile für Sie als Kreditnehmer. Zum Einen riskieren Sie dann den Verlust Ihrer Sicherheiten, sofern Sie welche hinterlegt haben. Zum Anderen wird Ihr Schufa-Score beeinflusst. Außerdem kann im negativsten Fall Ihr Gehalt gepfändet werden, ein Vollstreckungstitel gegen Sie erwirkt werden oder Sie können in die Privatinsolvenz rutschen. Bedenken Sie vor einem Kreditantrag daher ausführlich die Darstellbarkeit Ihrer Rückzahlung und vermeiden Sie so gut es geht unvorhersehbare Risiken.

Wann lohnt sich ein Kredit für eine Umschuldung?


Sollten Sie über Kredite verfügen, die längere Zeit laufen, sind diese wahrscheinlich noch relativ hoch verzinst. Solche Restschulden lassen sich über die Varianten der Umschuldung alle zusammen und mit einer einzigen Zahlung begleichen. Das Geld dafür beschaffen Sie sich mit einem Kredit, wie er momentan günstig zu bekommen ist. Berechnen Sie dabei allerdings genau die möglichen Kosten, die Sie damit zu tragen haben, etwa durch Entschädigungsforderungen Ihrer „alten“ Kreditgeber. Eine Umschuldung kann sich in vielen Fällen rechnen, allerdings nicht immer.

Worin liegen die Vorteile der Zinsbindung?


Da wir derzeit ein sehr geringes Zinsniveau haben, lassen sich Kredite mit recht überschaubaren Zusatzkosten abschließen. Dass die Zinsen irgendwann wieder steigen werden, ist anzunehmen. Indem Sie sich für eine Zinsbindung entscheiden, sind Sie vor künftigen Anpassungen geschützt. Ihr Kredit verursacht dann weiterhin die Kosten, die Sie aktuell zu tragen haben. Idealerweise beantragen Sie die Zinsbindung über die volle Phase der Kredittilgung.

Was spricht für die Option der Sondertilgung?


Durch diese Option besitzen Sie das Recht, Summen in gewisser Höhe außerplanmäßig als Tilgung zu leisten. Damit verringern Sie Ihre Restschulden schneller als geplant. Ihr Vorteil rechnet sich über die eingesparten Zinskosten sowie dem verkürzten Kreditzeitraum, in dem Sie verschuldet sind. Sie sollten diese Option immer auswählen, da sich dadurch unterm Strich Geld sparen lässt. Eine Sondertilgung ist dabei nie eine Verpflichtung. Ebenso sollte diese Option keine Extrakosten mit sich bringen.

Wie komme ich an einen Kredit mit besonders günstigen Zinsen?


In unserem Kreditvergleich sehen Sie immer die Aufstellung der Kreditanbieter mit den geringsten Nebenkosten. Dazu gehören außer den Tilgungszinsen auch Bearbeitungsgebühren oder sonstige Kosten. Wichtig ist für Sie, dass Sie sich stets nach den Effektivzinsen erkundigen. Darüber hinaus lassen sich Zinsen Ihrerseits über Ihre (gute) Bonität, die Zweckbindung oder auch eine lange Kreditlaufzeit verringern.


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.