Wenn schnell Geld benötigt wird – Konsumfinanzierungen im Überblick

Mit einem Mal ist die Waschmaschine defekt und das Auto muckt ebenfalls. Wer nun keinen finanziellen Puffer hat, kommt rasch an seine Grenzen. Wie gut, dass es durchaus ausreichend Möglichkeiten gibt, den privaten Konsum zu finanzieren, ohne sich in allzu große Unkosten zu stürzen. Nicht nur bieten die meisten Händler mittlerweile praktische Angebote zur Finanzierung an, auch Banken, Kreditinstitute und weitere Anbieter helfen mit Sofort- und Kleinstkrediten aus. Wie das funktioniert und worauf zu achten ist, zeigt dieser Artikel.

Der Sofortkredit

Das ist die Möglichkeit, um wirklich rasch einen kleinen Kredit aufzunehmen. Bei einem Sofortkredit handelt es sich um einen gewöhnlichen Kredit, doch geht die Bearbeitung und somit auch die Auszahlung wesentlich schneller vonstatten. Anstatt zuerst bei mehreren Banken anzufragen und auf die Zusendung der schriftlichen Unterlagen zu warten, können Interessenten bereits innerhalb von wenigen Stunden ihr Geld erhalten. Ein Sofortkredit mit Auszahlung am gleichen Tag ist damit nicht unmöglich. Insgesamt treffen folgende Faktoren auf den Sofortkredit zu:

  • Online – die Anfrage und auch der Vertragsabschluss des Sofortkredits erfolgen zumeist online. Der Bearbeitungsweg ist auf diese Weise wesentlich zügiger, auch, da für den Kreditnehmer die Fahrten zu Banken oder anderen Kreditgebern entfallen. Die Kreditanträge sind simpel gehalten, wodurch die Bearbeitung nochmals verschnellert wird. Gleichzeitig wird die Bonität in Echtzeit überprüft, sodass erneut Zeit eingespart wird. Die Überweisung kann als Blitzüberweisung erfolgen, sofern der Kunde das wünscht.
  • Entfallende Bearbeitungsgebühren – je nach Anbieter fallen für den Kunden keinerlei Bearbeitungsgebühren oder Kosten an, die im Vorfeld des Kredits entrichtet werden müssen. Kurze Laufzeiten – häufig wünschen sich Kunden einen Kredit, der tatsächlich nur der Überbrückung bis zum nächsten Gehaltseingang dient. Mit einem Sofortkredit ist das möglich, denn er kann – je nach Höhe – auch für dreißig Tage beantragt werden. Grundsätzlich steht es den Kunden zu, die Laufzeiten des Kredits ebenso frei zu wählen wie dessen Höhe.
  • Auszahlung – in der Regel ist das Geld nach einer Kreditzusage innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto. Wer noch schneller über das Geld verfügen möchte, kann oft auf Expressauszahlungen setzen.
  • Anforderungen – natürlich müssen Kreditnehmer bei einem Sofortkredit verschiedene Formalitäten erfüllen. Darunter fällt beispielsweise die Voraussetzung, dass der Kreditnehmer einen deutschen Wohnsitz und ein deutsches Bankkonto besitzt. Zudem muss monatlich ein fester Geldeingang nachgewiesen werden können, der bei einer Minimalhöhe von 500,00 Euro liegt. Eine eidesstattliche Versicherung darf noch nicht abgegeben worden sein, auch muss sich der Schufa-Score in einem Bereich von A bis M bewegen.

Die Identifikation des Kunden wird über die Video-ID durchgeführt, sodass dies ebenfalls kein Hindernis ist.

Ratenkäufe

Eine andere Möglichkeit, um kurzfristige Anschaffungen rasch zu tätigen, ist der Ratenkauf. Hier müssen sich Kunden jedoch darüber im Klaren sein, dass Ratenkäufe oder Käufe mit einem späteren Zahlungsziel zu einer Überschuldung führen können, wenn die Raten schlichtweg nicht mehr im Auge behalten werden. Generell lässt sich zu Ratenkäufen Folgendes sagen:

  • Einfach – die meisten Händler bieten Ratenkäufe, Finanzierungen oder Zahlpausen an. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, doch sollten unbedingt überlegt werden, ob die Raten auch gezahlt werden können.
  • Finanzierungen – wer auf eine Finanzierung setzt, besitzt keine Vergleichsmöglichkeiten. Der Kunde muss den Vorschlag des Händlers annehmen, anderenfalls erhält er das Produkt nicht. Die Laufzeiten lassen sich zwar teilweise in einem gewissen Rahmen selbst bestimmen, doch fallen hierfür wieder Nebenkosten an.
  • Gebühren – gerade bei Finanzierungsangeboten zu 0 Cent oder längeren Ratenkäufen kann es vorkommen, dass das Produkt wesentlich teurer als bei einem normalen Kauf ist. Nicht nur berechnen die Händler bei Ratenkäufen Zinsen, auch bei Null-Prozent-Angeboten kommt es vor, dass die fehlenden Zinsen bereits im Vorfeld auf den Kaufpreis gerechnet wurden. Hier gilt also, die Angebote genau zu überprüfen.

Wer einen Ratenkauf ins Auge fasst, sollte vorher unbedingt einen Preisvergleich durchführen und verschiedene Händler in Betracht ziehen. So lässt sich selbst mit den Gebühren für die Raten ein günstiger Preis finden.

Was tun bei negativer Schufa?

Wer mehrere negative Einträge in der Schufa hat, kann bei Finanzierungslösungen schon mal ins Straucheln geraten. Händler, Kreditinstitute und auch die Hausbank holen eine Schufa-Auskunft ein, bevor sie einem Kredit oder einem Ratenkauf zustimmen. Ob die Einträge tatsächlich zu einem Problem werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Geforderte Summe – die meisten Händler ignorieren eine schlechtere Schufa-Auskunft, wenn die Kaufsumme sich in einem verträglichen Rahmen bewegt. Ratenkäufe zu einem Gesamtwert mit bis zu 1.000 Euro sind oft möglich, größere Summen werden nicht bewilligt. Bei Sofortkrediten ist zudem ein Geldeingang notwendig.
  • Schufa-Score – ein negativer Eintrag in der Schufa ist oftmals gar nicht so schlimm. Solange sich die Schufa-Auswertung noch im mittleren Bereich bewegt, können Kunden auf einen Kredit oder die Zusage eines Ratenkaufs hoffen. Bei schlechteren Auswertungen, während der Privatinsolvenz oder noch der Abgabe der Vermögensauskunft sind Kredite wie auch Ratenkäufe nicht mehr möglich.

Beruhen die Schufa-Einträge auf aktuellen Misslagen und befinden sich Kunden in einer Privatinsolvenz, sollte auf Ratenkäufe oder Kleinkredite grundsätzlich verzichtet werden. Nicht nur ist die Zusage fraglich, auch die Gefahr, sich noch weiter zu verschulden, ist enorm. Dasselbe gilt für Personen, deren finanzielle Mittel so beschränkt sind, dass eine Rückzahlung nicht unbedingt garantiert ist. Bevor aus einem Kredit oder einem Ratenkauf noch mehr Ärger entsteht, ist es sinnvoller, im Freundes- oder Familienkreis um eine Finanzspritze zu bitten. Diese muss zwar auch zurückgezahlt werden, doch gehen von privaten Darlehen wenige Gefahren aus, da Raten oft individuell verhandelt werden können.

Fazit – knappe Kasse ist kein Hindernis

Wer wirklich schnell Geld für eine wichtige Anschaffung oder zur Bezahlung einer unerwarteten Rechnung benötigt, hat heute durchaus Möglichkeiten, eine zügige Finanzierung abzuschließen. Sofortkredite – gerade mit kurzen Laufzeiten – eignen sich zur Überbrückung bis zum nächsten Geldeingang perfekt und sind im Vergleich günstiger als die Ausreizung des Dispos. Bei Ratenkäufen sollten Kunden hingegen aufpassen. Nicht nur fallen hierfür oft Kosten an, die Ratenkäufe summieren sich häufig – eine Schuldenfalle, in die jährlich unzählige Menschen hineinstolpern.


Bitte bewerten Sie diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Ähnliche Beiträge Mehr von diesem Autor

Diesen Beitrag kommentieren

Hinweis: Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.