Großer Kochboxen-Vergleich 2019: So schmecken HelloFresh & Co.

Kochboxen sind in aller Munde. Mit ihnen kann jeder auch ohne Einkaufsplanung Kochen wie ein Profi. Bestellen, auspacken, zubereiten, fertig – Geht das wirklich so einfach? Um das herauszufinden, haben wir uns bei HelloFresh, Marley Spoon und Kochhaus eine Kochbox bestellt und den Praxistest gewagt. Ob’s geschmeckt hat, erfährst du in diesem Beitrag.

Was ist eine Kochbox?

Selber kochen, gesund genießen, den Körper und die Seele nähren – Gerade die gemeinsamen Familienmahlzeiten entbehren in unserer Vorstellung nicht einer gewissen Romantik. Die Realität ist oft eine andere: Hektik im Familienalltag und dreimal die Woche Nudeln mit Tomatensauce. HelloFresh, Marley Spoon, Kochhaus & Co. werben für schönere Familienmahlzeiten ohne Einkaufsstress und beliefern heute Millionen Haushalte weltweit mit ihren fix und fertig geplanten Kochboxen. Die Idee ist so genial wie einfach: Von der Rezeptplanung bis zum Einkauf übernehmen die Kochboxanbieter quasi das lästige Drumherum. Du suchst deine Lieblingsgerichte aus und bekommst alle Zutaten per Paket geliefert. Jetzt nur noch mit Bildanleitungen nachkochen und – hhhmmmm lecker – fertig ist das Essen.

Kochbox-Vergleich

Geschmacklich haben uns alle Boxen überzeugt. Es gibt jedoch Unterschiede in Preis und Auswahl. Welche Kriterien wir noch verglichen haben, siehst du in unserem Kochbox-Vergleich:

Testsieger
Hello Fresh
Marley Spoon
Kochhaus
AnbieterHello FreshMarley SpoonKochhaus
Testergebnis
Bewertung1,2Sehr gut04/2019
Bewertung1,9Gut04/2019
Bewertung2,4Gut4/2019
Preis pro Portion

4,24€ (größte Box mit 5 x 4 Portionen)
6,66€ (kleinste Box mit 3 x 2 Portionen)

4,50€ (größte Box mit 4 x 4 Portionen)
7,15€ (kleinste Box mit 3 x 2 Portionen)

5,64€ (größte Box mit 5 x 4 Portionen)
9,20€ (kleinste Box mit 2 x 2 Portionen)

Kundenbewertung
1372 Bewertungen

882 Bewertungen

509 Bewertungen
Rezeptauswahl pro Wocheca. 14 Gerichte zur Auswahl, davon 5 vegetarischca. 20 Gerichte zur Auswahl, davon 7 vegetarisch18 Rezepte zur Auswahl, davon 3 Vorspeisen, ca. 7 vegetarische Hauptspeisen und 2 Desserts
Qualität der ZutatenRegionale Lieferanten überwiegend aus Berlin-Brandenburg, wenn möglich bio und saisonalKleine regionale Produzenten, saisonale Zutaten, vorwiegend bio, nachhaltiges Fleisch und MSC zertifizierter FischRegionales Obst und Gemüse, Premium Fleisch
Kreativität der RezepteSehr einfallsreiche Rezepte mit Gelinggarantie. Ob Nudeln oder Reis, vegetarisch, Fisch oder Fleisch - HelloFresh Gerichte überzeugen durch kreative Kombinationen von Klassikern und Trendrezepten. Viele Rezepte sind besonders familientauglich.Die ganze Welt auf dem Teller: Marley Spoon präsentiert Rezepte mit internationalem Touch. In einer Woche finden wir alles, vom amerikanischen Burger über das indische Curry und die deutsche Roulade bis hin zur pikanten asiatischen Nudelpfanne. Auch Trendgerichte landen auf dem Teller. Quinoa, Granatapfel & Co. machen euer Essen instragramtauglich.Kochhaus bietet die Gourmetbox unter den Kochboxen. Neben Hauptspeisen kannst du auch Vorspeisen und Desserts in deiner Box wählen und gleich den passenden Wein dazu bestellen.
Durchschnittliche Zubereitungszeitca. 30 Min.ca. 45 Min.ca. 50 Min.
Specials & ExtrasHello Fresh Extra: Extra Portion Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte gegen ca. 6,90€ Aufpreis pro GerichtWeitere Artikel aus dem Feinkost- und Kochsortiment bestellbar
Kritikpunkte
  • Teilweise ganztägiges Lieferfenster auf dem Land
  • Keine Wahlmöglichkeiten für Vegetarier mit der größten Box, da diese alle vegetarischen Rezepte beinhaltet
  • Lange Fristen für Pausieren & Abbestellung (6 Tage)
  • 5 - 15€ Lieferaufschlag, wenn keine Filiale in deiner Stadt
  • Keine Android-App
  • Starre Lieferzeiten mit nur 1 Zeitfenster
  • Rezepte auf Hochglanzpapier statt auf stabiler Pappe
Lieferung

pünktlich
Di bis Fr (8 - 18 Uhr)
Sa (8 - 12 Uhr)

pünktlich
Di, Mi, Fr, Sa (mehrere Zeitfenster)

pünktlich
Di - Fr (8 - 12 Uhr)

Unser Geschmackstest

Hello Fresh bot die beste Auswahl für die ganze Familie. Vom Burger über den Flammkuchen, Nudeln und Fischstäbchen - die Gerichte schmeckten den Kindern und Erwachsenen prima. Sogar das Gemüse ging gut weg.

Auch hier fanden wir tolle Rezepte, die teilweise etwas exotisch angehaucht waren. Die vegetarischen und veganen Optionen sind auch was für Fitness- und Figurbewusste.

Die Rezepte waren etwas Besonderes, die Fleischgerichte kamen besonders gut an und auch die Desserts wurden weggeatmet.

Gutscheincode

HFELTRNGLDHF50
(50% Rabatt)

Anbieterlink nutzen
(2 x 10€ Rabatt)

zum AnbieterJetzt ausprobieren!Jetzt ausprobieren!Jetzt ausprobieren!
Testsieger
Hello Fresh
Testergebnis
Bewertung1,2Sehr gut04/2019
Preis pro Portion

4,24€ (größte Box mit 5 x 4 Portionen)
6,66€ (kleinste Box mit 3 x 2 Portionen)

Kundenbewertung
1372 Bewertungen
Rezeptauswahl pro Wocheca. 14 Gerichte zur Auswahl, davon 5 vegetarisch
Qualität der ZutatenRegionale Lieferanten überwiegend aus Berlin-Brandenburg, wenn möglich bio und saisonal
Kreativität der RezepteSehr einfallsreiche Rezepte mit Gelinggarantie. Ob Nudeln oder Reis, vegetarisch, Fisch oder Fleisch - HelloFresh Gerichte überzeugen durch kreative Kombinationen von Klassikern und Trendrezepten. Viele Rezepte sind besonders familientauglich.
Durchschnittliche Zubereitungszeitca. 30 Min.
Specials & ExtrasHello Fresh Extra: Extra Portion Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte gegen ca. 6,90€ Aufpreis pro Gericht
Kritikpunkte
  • Teilweise ganztägiges Lieferfenster auf dem Land
  • Keine Wahlmöglichkeiten für Vegetarier mit der größten Box, da diese alle vegetarischen Rezepte beinhaltet
Lieferung

pünktlich
Di bis Fr (8 - 18 Uhr)
Sa (8 - 12 Uhr)

Unser Geschmackstest

Hello Fresh bot die beste Auswahl für die ganze Familie. Vom Burger über den Flammkuchen, Nudeln und Fischstäbchen - die Gerichte schmeckten den Kindern und Erwachsenen prima. Sogar das Gemüse ging gut weg.

Gutscheincode

HFELTRNGLDHF50
(50% Rabatt)

Marley Spoon
Testergebnis
Bewertung1,9Gut04/2019
Preis pro Portion

4,50€ (größte Box mit 4 x 4 Portionen)
7,15€ (kleinste Box mit 3 x 2 Portionen)

Kundenbewertung
882 Bewertungen
Rezeptauswahl pro Wocheca. 20 Gerichte zur Auswahl, davon 7 vegetarisch
Qualität der ZutatenKleine regionale Produzenten, saisonale Zutaten, vorwiegend bio, nachhaltiges Fleisch und MSC zertifizierter Fisch
Kreativität der RezepteDie ganze Welt auf dem Teller: Marley Spoon präsentiert Rezepte mit internationalem Touch. In einer Woche finden wir alles, vom amerikanischen Burger über das indische Curry und die deutsche Roulade bis hin zur pikanten asiatischen Nudelpfanne. Auch Trendgerichte landen auf dem Teller. Quinoa, Granatapfel & Co. machen euer Essen instragramtauglich.
Durchschnittliche Zubereitungszeitca. 45 Min.
Specials & Extras
Kritikpunkte
  • Lange Fristen für Pausieren & Abbestellung (6 Tage)
Lieferung

pünktlich
Di, Mi, Fr, Sa (mehrere Zeitfenster)

Unser Geschmackstest

Auch hier fanden wir tolle Rezepte, die teilweise etwas exotisch angehaucht waren. Die vegetarischen und veganen Optionen sind auch was für Fitness- und Figurbewusste.

Gutscheincode

Anbieterlink nutzen
(2 x 10€ Rabatt)

Kochhaus
Testergebnis
Bewertung2,4Gut4/2019
Preis pro Portion

5,64€ (größte Box mit 5 x 4 Portionen)
9,20€ (kleinste Box mit 2 x 2 Portionen)

Kundenbewertung
509 Bewertungen
Rezeptauswahl pro Woche18 Rezepte zur Auswahl, davon 3 Vorspeisen, ca. 7 vegetarische Hauptspeisen und 2 Desserts
Qualität der ZutatenRegionales Obst und Gemüse, Premium Fleisch
Kreativität der RezepteKochhaus bietet die Gourmetbox unter den Kochboxen. Neben Hauptspeisen kannst du auch Vorspeisen und Desserts in deiner Box wählen und gleich den passenden Wein dazu bestellen.
Durchschnittliche Zubereitungszeitca. 50 Min.
Specials & ExtrasWeitere Artikel aus dem Feinkost- und Kochsortiment bestellbar
Kritikpunkte
  • 5 - 15€ Lieferaufschlag, wenn keine Filiale in deiner Stadt
  • Keine Android-App
  • Starre Lieferzeiten mit nur 1 Zeitfenster
  • Rezepte auf Hochglanzpapier statt auf stabiler Pappe
Lieferung

pünktlich
Di - Fr (8 - 12 Uhr)

Unser Geschmackstest

Die Rezepte waren etwas Besonderes, die Fleischgerichte kamen besonders gut an und auch die Desserts wurden weggeatmet.

Gutscheincode
Sibylle
Sibylle, Redakteurin und Mama von Alex (2)

Beim Testen der Boxen war ich überrascht von den fairen Preisen und was ich dafür geboten bekomme: Tolle Rezepte, die selbst meinem anspruchsvollen Kleinkind schmecken. Dem Papa macht das Kochen viel mehr Spaß, weil immer etwas tolles herauskommt. Und wir essen abwechslungsreicher. Unser Familienfavorit ist HelloFresh, da haben wir die meisten Rezepte gefunden, die allen Familienmitgliedern schmecken, außerdem werden die Rezepte für den Thermomix angepasst. Viele Gerichte lassen sich mit einfachen Zutaten aus dem Supermarkt nachkochen und so haben wir inzwischen schon eine kleine Sammlung an alltagstauglichen Familienrezepten, auf die wir gerne zurückgreifen. Die gibt es dann einfache an Tagen ohne Kochbox oder auch einfach mal Brot.

Mein Tipp: Viele Rezepte kannst du mithilfe der Schritt für Schritt Anleitungen ganz einfach vorbereiten. Wenn ich weiß, ich komme später nach Hause, bereite ich schon vor der Arbeit einiges vor und habe dann am Abend keinen Stress.

Essen ohne Stress: das bieten Kochboxen

Zeitersparnis

Auf’s Gramm genau sind die Zutaten deiner Gerichte in der Kochbox abgepackt. Somit brauchst du (fast) nichts weiter, um deine leckeren Gerichte zu zaubern. Okay, ein paar Dingen sollten zur Grundausstattung deiner Küche gehören – also etwa Pfeffer, Salz, Öl oder Essig. Laut Marley Spoon sparst du als Kochbox-Kunde in 4 Wochen schon 16 Stunden ein, die du sonst beim Lebensmitteleinkauf verbringst. Wir schätzen zwar, dass es etwas weniger sind – schließlich brauchen wir ja alle noch Kaffee und Schokolade zum Leben – für die wir eben doch in den Supermarkt müssen. Dennoch: Gerade wer sich schwer tut mit der Rezeptauswahl und dem Einkaufen, spart vermutlich nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Außerdem sind die meisten Rezepte besonders einfach gehalten und stehen innerhalb von höchstens 45 Minuten auf dem Tisch.

Frische und Qualität

Frische wird bei allen Anbietern unseres Kochbox-Vergleichs groß geschrieben. Die Kochbox-Anbieter beziehen nach Möglichkeit saisonale Produkte in Bioqualität aus der Region bezogen. Das gilt wohl vor allem für Gemüse, Kräuter und Kartoffeln. Damit liegen die Kochboxen qualitativ in jedem Fall über einem regulären Einkauf im Supermarkt. Denn selbst das Biogemüse wird dort häufig auf weiten Transportwegen importiert.

Leicht verderbliche Waren wie Fleisch oder Salat werden gekühlt. Alle Zutaten unserer Testboxen kamen wirklich wie frisch vom Feld bei uns an. Marley Spoon und Hello Fresh nutzt Isoliertaschen und Kühlakkus für sensible Zutaten. Die restlichen Lebensmittel sind nach Rezept in Papierbeuteln oder kleinen Plastikverpackungen (Gewürze, etc…) sortiert. Unter’m Strich bekommst du in deiner Kochbox frische Zutaten wie vom Wochenmarkt.

Keine Nahrung in die Tonne…

Du bekommst genau, was du brauchst und das vermeidet Abfälle. Benötigst du für das Rezept eine einzelne Limette, liegt diese der Box bei. Du musst also nicht gleich ein komplettes Netz kaufen, für das du womöglich keine Verwendung hast. Auch Dressings oder Milchprodukte, die nicht sonderlich lange halten, sind exakt in der Menge enthalten, die du brauchst.

…aber Verpackungsmüll

Was an Lebensmitteln nicht in der Tonne landet, das kommt an Altpapier hinzu. Zwar werben Marley Spoon und HelloFresh mit Nachhaltigkeit der Materialien – schließlich sind ja alle recyclebar – Müll ist es aber trotzdem. Die Kühlakkus, die bei den beiden Anbietern beiliegen können zwar wiederverwendet werden, aber wer braucht schon dutzende Kühlakkus? Schöner wäre, wenn man sie dem Hersteller zurückgeben könnte. Doch auch der Supermarkteinkauf verursacht Müll, der in der Regel in vielen kleinen Plastikverpackungen daherkommt.

  • Kochhaus, die auf ihrer Seite gar nicht mit Nachhaltigkeit werben, lieferten in unserem Test am “Grünsten”. Alle Zutaten kamen in einer einzigen Papiertüte an, da die Bestellung komplett in Berlin abgewickelt wurde.

Kreative Auswahl

Hier liegt wohl das Hauptargument für die Kochboxen. Denn ohne Aufwand bekommst du jede Woche neue kreative und abwechslungsreiche Rezepte präsentiert. Du kannst dir deine Favoriten aussuchen oder dich entsprechend deiner Vorlieben überraschen lassen. Damit holst du dir nicht nur immer neue abwechslungsreiche Gerichte auf den Speiseplan, sondern lernst ganz nebenbei immer mehr Rezepte kennen und kochen. Denn die Rezeptkarten deiner Lieblingsgerichte kannst du natürlich aufbewahren, um diese nachzukochen. Selbst exotische Gerichte landen mit den Kochboxen häufiger auf dem Teller, weil du dir keine Gedanken machen musst, wo du spezielle Zutaten bekommst und wie du die Reste verwertest.
Gemeinsam haben alle Anbieter, dass sie sich nicht in einer Richtung verorten lassen. Die Gerichte sind aus internationalen Küchen ausgesucht und sorgen Woche für Woche für eine ausgewogene Abwechslung auf dem Teller.

  • Einen Extrapunkt gibt es an dieser Stelle für HelloFresh. Dort kannst du im Archiv auf über 2.500 Rezepte aus der Vergangenheit zugreifen.

Jede Woche neue Rezepte
Deine persönliche Kochbox stellst du dir wöchentlich aus dem vielseitigen Angebot selbst zusammen. Bei Marley Spoon stehen dir dafür insgesamt 20 Gerichte zur Auswahl. Das Kochhaus bietet Woche für Woche 18 neue Rezepte an und bei HelloFresh sind die Angebote von der jeweiligen Box abhängig: Die „Veggie Box“ hat 5 verschiedene Gerichte zu bieten, bei der „Classic Box“ sind es 12 und bei der „Family Box“ 14 Rezepte. Dabei überschneiden sich manche Angebote, so dass sich beispielsweise vegetarische Kochideen auch für die „Classic“-Variante bestellen lassen.

Ich koche zwar regelmäßig, greife aber meist auf meine Standardrezepte zurück. In meiner Kochbox-Testwoche mauserte ich mich daher zum begeisterten Hobbykoch. Mein Lieblingsrezept war die Kokos-Quinoa-Bowl von Marley Spoon, die war wirklich super lecker. Ein Highlight waren auch Wasserkastanien, die ich zu einem Gericht bekam. Sehr exotisch, kannte ich bisher nicht. Die Rezeptkarten habe ich abgeheftet. Einige der Gerichte kommen bei mir ab jetzt häufiger auf den Teller, weil sie simpel und schmackhaft sind.

Michael
Michael, Redakteur und Hobbygourmet

Was kostet eine Kochbox?

Je größer deine Kochbox ist, desto geringer wird der Preis für die einzelne Portion. Beim Preissieger HelloFresh zahlst du so in der günstigsten Variante 4,25 Euro pro Portion. Und das kosten die Kochboxen im Vergleich:

Kochbox für 2 Personen2 Gerichte3 Gerichte4 Gerichte5 Gerichte
HelloFresh39,99 €49,99 €57,99 €
Marley Spoon42,90 €52,00 €63,00 €
Kochhaus36,90 €44,90 €53,90 €60,90 €
Kochhaus Veggie-Box32,90 €39,90 €

Für Familien gibt es größere Kochboxen:

Kochbox für 4 Personen2 Gerichte3 Gerichte4 Gerichte5 Gerichte
HelloFresh59,99 €74,99 €84,99 €
Marley Spoon (3-4 Personen)50,00 €63,00 €72,00 €
Kochhaus58,90 €74,90 €88,90 €112,90 €
Kochhaus Veggie-Box51,90 €63,90 €

Anmerkungen:

  • HelloFresh: Alle HelloFresh-Boxen sind auch für 3 Personen lieferbar und kosten dann 7 bis 10 Euro weniger als die 4 Personen-Box.
  • Kochhaus: Hier zahlst du 5 und 15 Euro Lieferkosten, wenn du nicht in einer Kochhaus-Stadt lebst. Bei Abholung im Markt sparst du 1 Euro pro Gericht.

Tipp: Möchtest du nur alle zwei Wochen eine Kochbox haben, geht das auch. Du kannst in deinem Account einfach jede zweite Woche pausieren. Bei HelloFresh bekommst du außerdem automatisch einen 2-wöchigen Lieferrhythmus vorgeschlagen, wenn du dein Abo kündigst.

Für wen sich eine Kochbox eignet

Für diejenigen, die selbst keine Superköche sind und trotzdem abwechslungsreiche selbstgekochte Mahlzeiten auf ihre Tische bringen möchten, finden wir Kochboxen einfach praktisch. Du kannst damit etwas Spannung aus dem Alltag nehmen, da du dir das Planen und Einkaufen sparst. Gerade bei Selbstständigen, jungen Familien oder Berufstätigen bleibt dann oft kaum noch Freizeit übrig.

Besonders toll finden wir, dass selbst ältere Kinder (oder der untalentierte Partner von euch, der sonst nie kocht) mit den einfachen Rezepten im Handumdrehen leckere Mahlzeiten auf den Tisch bringen oder zumindest mithelfen können.

Rechnest du die Portionen pro Kopf um, liegen die Menüs einer Kochbox etwa auf dem Niveau eines Lieferservices, teilweise darunter. Gegen den punkten die Mahlzeiten aus der Box in der Kategorie Frische oder Qualität ganz sicher – erst recht im Vergleich mit einer Tiefkühlpizza.

Wenn du preisbewusst wirtschaftest, kommst du sicher günstiger weg, indem du selbst einkaufst und kochst. Legst du aber ohnehin Wert auf hochwertige Zutaten und schaust beim Einkaufen nicht allzusehr auf die Preise, sind Kochboxen nicht unbedingt teurer als selber kochen.

Single-Portionen gibt es nirgends
Die kleinsten Rationen einer Kochbox enthalten mindestens 2 Gerichte für die Woche. Generell sind alle Menüs immer für 2 Personen gedacht, da andernfalls der Aufwand zu groß wird. HelloFresh gibt Singles den Tipp, eine Mahlzeit am Tag darauf aufzuwärmen oder beispielsweise mit ins Büro zu nehmen für die Mittagspause.

HelloFresh, Marley Spoon und Kochhaus – die Kochboxen im Detail

HelloFresh

Hello Fresh

Stärken

  • Archivierte Rezepte: Bei HelloFresh kannst du auf die Gerichte der Vergangenheit zugreifen. Im Archiv liegen über 2.500 Rezepte, die dich mit Inspiration versorgen.
  • Thermomix-Rezepte und Familien-Kochboxen mit Lieblingsgerichten für Kinder und Alltagsrezepten
  • Belohnung fürs Werben: Wenn du einen Neukunden wirbst, bekommst du bei HelloFresh als Dankeschön einen Rabatt über 20-30 Euro gutgeschrieben.
  • Anderer Rhythmus: Als einziger Anbieter im Test bietet HelloFresh statt einer wöchentlichen Lieferung die Option der zwei- oder vierwöchigen Zustellung. Allerdings lässt sich diese Einstellung nur über die (nicht ausgeführte) Kündigung einrichten. Das ist unlogisch, geht aber nicht anders, wie uns auf Nachfrage bestätigt wurde.

Schwächen

  • Minimum 3 Gerichte: Bei HelloFresh beinhaltet die kleinste Kochbox 3 Mahlzeiten. Wir finden, dass bereits 2 Menüs als Option mehr Flexibilität bieten.
  • Ganztägiges Lieferfenster auf dem Land: Wenn du nicht gerade in einer größeren Stadt lebst, musst du Abstriche bei den Lieferzeiten machen. Mitunter gelten Zeitfenster zwischen 8 und 18 Uhr.
  • Limitierte vegetarische Auswahl: Wer als Vegetarier das HelloFresh-Angebot für 5 Portionen nutzt, hat keinen Spielraum. Es werden „nur“ 5 vegetarische Gerichte angeboten, so dass keins ausgetauscht werden kann.

Unseren ausführlichen HelloFresh Kochbox Test kannst du hier nachlesen. Einen Neukunden-Gutschein gibt es hier für dich:

Gutschein anzeigen
gültig bis auf Widerruf
  • kein Mindestbestellwert
  • gültig für Neukunden
  • gültig bis auf Widerruf

Marley Spoon

Marley Spoon

Stärken

  • Die größte Auswahl: Mit wöchentlich 20 neuen Rezepten liefert dir Marley Spoon die breiteste Rezeptauswahl im Vergleich. Auch für Vegetarier ein Plus: 7 vegetarische Gerichte bietet keine andere Box.
  • Geschmacksprofil: In deinem Account kannst du Vorlieben festlegen. Bevorzugst du beispielsweise Meeresfrüchte oder Schweinefleisch, klickst du das einfach an und die Rezeptvorschläge richten sich danach aus.
  • Cleveres Recycling: Ein Detail, das uns gefallen hat war die Isolierverpackung. Die besteht nämlich zu 97 % aus Altpapier und Marley Spoon hat clevere Upcycling-Ideen, um ihr neues Leben einzuhauchen, zum Beispiel als Laptoptasche.

Schwächen

  • Lange Fristen: Änderungen oder eine Pausierung deines Kochbox-Abos musst du 6 Tage vorab mitteilen. Daher solltest du dich am besten direkt nach der Zustellung deiner Box darum kümmern. Anbieter sind da etwas flexibler.
  • Ungenaue Angabe: Für Familien hat Marley Spoon die Version mit 3 bis 4 Portionen im Sortiment. Da fragt man sich schon, ob man satt wird oder etwas übrig hat. Unserer Erfahrung nach reichen die Mahlzeiten für 4 Erwachsene. Als Familie mit einem Kind hast du so noch etwas zum Mittagessen am nächsten Tag übrig. Wenn ihr ein Kleinkind habt, das nicht viel isst, könnt ihr es auch mit der 2-Personen Kochbox versuchen und einen Nachtisch wie Obst dazu reichen.

Unseren ausführlichen Marley Spoon Testbericht findest du hier. Wir haben auch einen Gutschein für deine ersten Boxen 🙂

Gutschein anzeigen
gültig bis auf Widerruf
Du erhältst auf deine erste Bestellung 10€ Rabatt und auf die nächste Bestellung ebenfalls 10€.
  • kein Mindestbestellwert
  • gültig für Neukunden
  • gültig bis auf Widerruf

Kochhaus

Kochhaus

Stärken

  • Angebotsauswahl: Durch den eigenen Shop bietet dir das „begehbare Rezeptbuch“ eine Reihe von Accessoires, die du zusätzlich zu deinen Zutaten mitbestellen kannst.
  • Gerichte individuell erweitern: Buch dir beispielsweise ein süßes Dessert oder einen empfohlenen Wein zu deiner Kochbox gegen Aufpreis dazu.
  • Spontanes Umbuchen: Wenn du in einer der Kochhaus-Städte München, Berlin, Köln, Hamburg oder Frankfurt wohnst, kannst du selbst am Liefertag (bis 10 Uhr) noch Änderungen für deine Kochbox vornehmen.
  • Wenig Verpackungsmüll: Bei unserem Praxisbeispiel kam die Kochbox ohne Karton oder Kühlakkus an.
  • Bonuspunkte sammeln: Pro 2 Euro Einkaufswert in einer Filiale oder online bekommst du einen Punkt. Dein Guthaben lässt sich ab einem Wert von 50 Treuepunkten in verschiedene Prämien einlösen.

Schwächen

  • Lieferzuschlag: Je nach Lieferumfang hast du mit Extrakosten zwischen 5 und 15 Euro für die Kochbox zu rechnen, wenn du nicht in einer der Kochhaus-Städte wohnst.
  • Keine App für Android: Die Kochhaus App ist nur für das iOs-Betriebssystem erhältlich.
  • Starre Lieferzeiten: Für unsere Bestellung innerhalb Berlins wurde uns für alle möglichen Tage ein bestimmtes Zeitfenster am Abend (18 bis 20 Uhr) angeboten. Mit einer anderen Postleitzahl war nur eine Zustellung in den Stunden zwischen 8 und 12 Uhr machbar. Die beiden anderen Anbieter sind an dieser Stelle etwas flexibler.
  • Keine stabile Karte: Die Rezeptanleitung ist auf Hochglanzpapier gedruckt und somit weniger praktisch als die Pappanleitungen von HelloFresh und Marley Spoon, die du dir einfach neben den Herd stellen kannst.
  • Unsichere Aussichten: Nach der Insolvenzmeldung von Kochhaus im März 2019 ist unklar, wie es weiter geht mit den Boxen

Hier geht’s lang zu unserem Kochhaus Testbericht.

Was du über Kochboxen noch wissen solltest

Zeitangaben: Bei den meisten Rezepten beträgt die Kochzeit etwa 30 bis 45 Minuten. Das ist zu schaffen, wenn du routiniert in der Küche bist. Gelegenheitsköche sollten sich aber auf längere Kochzeiten einstellen.

Abstellerlaubnis: In deinem Account kannst du eine dauerhafte Abstellgenehmigung einrichten z. B. „Bitte bei Nachbar XY abgeben“ oder „Bitte Box hinter Garage abstellen“. Aber nicht dort vergessen! Einige Lebensmittel müssen in den Kühlschrank.

Für Veggies und Allergiker: Vegetarier kommen nicht zu kurz. Alle Kochboxen haben auch eine gute vegetarische Auswahl. Für Veganer gilt das nicht. Zwar finden sich im Wochenprogramm vereinzelte Gerichte, die frei von tierischen Erzeugnissen sind. Allerdings reichten diese in unserem Test nirgendwo aus, um eine gesamte Kochbox zu füllen. Menschen mit Laktoseintoleranz, Nussallergie oder anderen Unverträglichkeiten können sich aber schon im Vorfeld genau über die Inhaltsstoffe der Mahlzeiten informieren.

Lieferintervall: Alle Kochboxen werden im Abo geliefert. Einmal bestellt, erhält du wöchentlich zur gleichen Zeit eine Box, es sei denn du pausierst oder kündigst. Wählst du keine Rezepte, stellen dir die Lieferanten deine Gerichte zusammen. Geht es in den Familienurlaub, kannst du deine Lieferungen an den jeweiligen Wochentagen auf „Pause“ stellen. Die Option wird dir überall angeboten. Du kannst auch mehrere Liefertermine aussetzen.


Das könnte dir auch gefallen
>