Corona: 300 Euro Kinderbonus für alle!

Der Kinderbonus ist eine einmalige Unterstützung für besonders von den Einschränkungen durch Corona betroffene Familien. Wenn du Anspruch auf Kindergeld für dein Kind hast, bekommst du je Kind 300 Euro. Alle wichtigen Infos dazu an dieser Stelle:

Muss ich den Kinderbonus beantragen?

Nein! Es reicht aus, wenn du Kindergeld beantragt hast. Die Auszahlung wird zusammen mit dem Kindergeld vorgenommen. Der Bonus wird an den Elternteil ausgezahlt, der auch regulär das Kindergeld erhält.

Wann wird der Kinderbonus ausgezahlt?

Der Kinderbonus wird in zwei Raten ausgezahlt. Die Familienkasse übernimmt die Auszahlung zusätzlich zu den Kindergeldzahlungen. Im September 2020 gibt es 200 Euro extra, im Oktober 2020 noch einmal 100 Euro.

Der Kinderbonus kommt zusätzlich zum Kindergeld auf dein Konto. Wann genau du den Bonus im September und Oktober 2020 bekommst, ist abhängig von der Endziffer der Kindergeldnummer. Diese Nummer steht oben auf dem Kindergeldbescheid. Die Termine für die Auszahlungen zu der passenden Endziffer findest du hier.

Beispiel:
Bei der Kindergeldnummer xxxFKxxxxx0 ist die Endziffer eine 0. Mit dieser Endziffer 0 ist der Auszahlungstermin der 7. September 2020 und der 7. Oktober 2020.

Versteuerung durch die Hintertür

Der Kinderbonus wird mit dem Kinderfreibetrag bei der Steuererklärung verrechnet. Mit der Steuererklärung erfolgt immer die sogenannte Günstigerprüfung. Das Finanzamt führt diese Prüfung aus und ermittelt so, ob das Kindergeld oder der Kinderfreibetrag für dich steuerlich günstiger ist.

Familien mit einem zu versteuernden Einkommen von weniger als 65.000 Euro im Jahr profitieren deutlich von dieser Unterstützung. Besserverdiener (ab ca. 90.000 Euro zu versteuerndes Einkommen) gehen allerdings durch die Verrechnung vermutlich leer aus.

Der Kinderbonus wird nicht auf die Grundsicherung angerechnet. Hartz-IV-Empfänger bekommen die Auszahlung der 300 Euro je Kind zusätzlich und ohne Abzüge.

Du möchtest mehr Elterngeld haben?

Wir helfen dir mit unserer "Elterngeld Trickkiste" mehr Elterngeld zu erhalten. Lerne es entweder selbst im Elterngeld Onlinekurs oder lass dich von unseren Experten beraten. Profitiere von unserem Wissen aus über 4.000 Elterngeldberatungen!


Das könnte dir auch gefallen
    • Hallo Ilona,
      den Kinderbonus erhalten alle Familien, die im Jahr 2020 Anspruch auf das Kindergeld haben/hatten. Es kann jedoch sein, dass du die Zahlung erst nach September oder Oktober erhältst. Zunächst bekommen den Bonus alle Familien, die noch aktiv Kindergeld beziehen.

  • Wie werden ggf die Kindesunterhaltszahler berücksichtigt? Beim Unterhalt wird ja immer die Hälfte der Kindergeldes abgezogen! Es geht hier letztendlich auch um eine Belastung für den Unterhaltspflichtigen, wie zB in meinem Fall mit Kurzarbeit. Wird man(n) hier dann entsprechend „entlastet“, oder muß man das einklagen wenn der Ex-Partner darauf nicht eingeht?

    • Hallo Michael,

      theoretisch müsstest auch du entlastet werden.
      Aber bedenke: immerhin sind durch die Corona-Zeit vor allem beim Hauptbetreuenden zusätzliche Ausgaben für das Kind entstanden, wie zum Beispiel die Mahlzeiten, die es sonst woanders bekommen hätte. Die Wasser- und Stromkosten. Oder die geleistete Betreuungszeit oft noch mit der Zusatzbelastung durch Heimarbeit.

  • Hallo ich habe eine Frage, ich habe 3 Leibliche Kinder habe und ich aber Unterhalt für meine 2 Kinder bezahle die nicht bei mir leben. Aber Unterhalt für meine bei mir lebende Tochter von der Familienkasse bekomme. Nun meine Frage. Kann ich da bei dem Bonus den meine Ex-Frau bezieht, bei meinem zahlenden Unterhalt, die zwei Monate etwas abziehen?

    • Hallo Björn,
      das hängt von der Art des Unterhaltstitels ab.

      Wenn es sich um einen dynamischen Unterhaltstitel handelt (Angabe des Unterhalts in Form eines Prozentsatzes des jeweiligen Mindestunterhaltes), dann darfst du um den Betrag des Kinderbonus selbstständig reduzieren.

      Bei einem statischen Unterhaltstitel ist der zu zahlende Unterhalt zu einem bestimmten Zeitpunkt auf einen bestimmten Betrag festgelegt. Hier müsste ein (gerichtliches) Abänderungsverfahren eingeleitet werden.

  • Hallo,
    mein Kind ist im Juli 2020 geboren. Da noch Unterlagen gefehlt haben wie die Geburtsurkunde habe ich noch kein Kindergeld erhalten. In den kommenden Tagen werde ich den Bescheid für mein Kindergeld bekommen. Ich denke es kommt auch eine Nachzahlung für August 2020. Meine Frage bekomme ich auch den Kinderbonus oder muss dieser in meinem Fall extra beantragt werden?

    • Hallo Lana,
      du musst ihn nicht extra beantragen. Du bekommst ihn auf jeden Fall – nur etwas später, da dein normaler Antrag ja auch erst bearbeitet werden muss.

  • >