Fynn

Hier findest du alle Informationen zum männlichen Vornamen Fynn:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Fynn (auch als Finn möglich) gehört definitiv zu den neumodischen Namen und war vor 1990 in Deutschland kaum vertreten.

Fynn hat eine irische und nordische Herkunft. Er bezeichnet im Nordischen das finnische Volk. Im Irischen wird der Name vom Wort „Fionn“ abgeleitet, was mit „weiß, hell, blond“ übersetzt wird.


Herkunft

Irisch
Nordisch

Namenstage

12. Dezember

Weibliche Form

Finja, Finnja, Finnya, Finya und Fiona


Spitznamen

Fienchen, Fimbert, Findus, Finito, Finko, Finn, Finnchen, Finnentrop, Finnert, Finnes, Finni, Finnkie, Finthon, Flinte, Fylinnchen, Fyncard, Fynndolf, Fynnek, Fynnfynn, Fynni, Fynnibert, Fynniboy, Fynnitu, Fynniwinni, Fynnley, Fynno, Fynnschy, Fynny, Fynnyni, Fynnynn und Fyntl


Ähnliche Vornamen

Fyn und Fynbar


Beliebteste Doppelnamen mit Fynn

Alexander-Fynn, Elias-Fynn, Fynn-Aiden, Fynn-Alex, Fynn-Alexander, Fynn-Anakin, Fynn-Ashley, Fynn-Berlian, Fynn-Constantin, Fynn-Cyrill, Fynn-Dominik, Fynn-Elias, Fynn-Fabian, Fynn-Gabor, Fynn-Horst, Fynn-Jacob, Fynn-Jasper, Fynn-Jeremey, Fynn-Jeremy und Fynn-Joel


Berühmte Persönlichkeiten

Leider keine berühmten Persönlichkeiten zu Fynn vorhanden.


Bitte bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Sternen - Insgesamt 1 Bewertungen
Loading...
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du darfst gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.