Eleonor

Hier findest du alle Informationen zum weiblichen Vornamen Eleonor:

Namensbedeutung

Eleonor geht auf den Namen Eleonore zurück, dessen Bedeutung allerdings nicht eindeutig geklärt ist.

Eleonore von Aquitanien (eigentlich altfranzösisch Alienor; Königin von Frankreich sowie Königin von England; 12.Jhd.) ist die erste bekannte Namensträgerin. Und es gibt gleich drei Erklärungsansätze für Eleonora bzw. Eleonore.

Im ersten Anstatz geht man davon aus, dass Eleonore von Aquitanien eigentlich Aenòr hieß, allerdings zur Unterscheidung von ihrer gleichnamigen Mutter alia Aenor (= „die andere Aenòr“) genannt wurde.
Die altprovenzalische Namensform Aliénor ist ebenfalls nur unzureichend geklärt. Es wird allerdings vermutet, dass der erste Namenbestandteil im germanischen „alja“ = „fremd“, „anders‘“ bedeutet.

Der Name Eleonor kann als zweiter Erklärungsversuch auch aus dem Arabischen abgeleitet werden. Damit hätter er die Bedeutung „Gott ist mein Licht“. Durch die Mauren könnte der Name dann nach Spanien und von da aus später nach Frankreich gelangt sein.

Als letzter Erklärungsansatz wird Aliénor als eine Ableitung von Helene angesehen. Besonders im 19. Jahrhundert wurde Eleonore mit dem altgriechischen „eleos“ = „Erbarmen“ bzw. „Barmherzigkeit“ in Verbindung gebracht.

In Deutschland existieren Eleonor und Eleonore nachweislich seit mehr als 500 Jahren und durch William Shakespeares Werke wurden sie in Deutschland populär.

Es gibt je nach Land unzählige Varianten des Namens. Allein in Deutschland sind folgende Variationen bekannt: Elenora, Elenore, Eleonore, Eleonora, Ellen, Lenora, Lenore, Leonie, Leonora, Leonore, Lola, Lorle, Nora und Nordel.

Die Namenstage für Eleonor sind in Finnland und Schweden am 11. Juli und in Norwegen am 14. April. Internationale Namenstage beziehen sich auf Eleonora.


Herkunft

Altfranzösisch
Altgriechisch
Arabisch

Namenstage

14. April
11. Juli

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Ellie und Leo


Ähnliche Vornamen

Adele, Adeleh, Adelene, Akelei, Ameleya, Anele, Angele, Angeleana, Angelees, Angeles, Aniele, Annele, Anneleen, Annelen, Annelena, Annelene, Athelene, Atheleysa, Ayele und Ayelen


Beliebteste Doppelnamen mit Eleonor

Anna-Eleonore, Eleonora-Anna, Eleonora-Gesine, Eleonora-Mathilda, Eleonora-Opal, Eleonora-Sophia, Eva-Eleonore, Johanna-Eleonora, Lea-Eleonore, Leni-Eleonore, Marie-Eleonor, Nika-Eleonore, Ursula-Eleonore und Ute-Eleonore


Berühmte Persönlichkeiten

  • Eleanor von Erdberg (deutsche Kunsthistorikerin)
  • Eleanor Farjeon (britische Kinderbuchautorin)
  • Eleanor J. Gibson (US-amerikanische Entwicklungspsychologin)
  • Eleanor Helin (US-amerikanische Astronomin)
  • Eleanor Hibbert (britische Schriftstellerin)
  • Eleanor Holland (Countess of Salisbury)
  • Eleanor Holm (US-amerikanische Schwimmerin)
  • Eleanor Lambert (US-amerikanische Modejournalistin)
  • Eleanor von Lancaster (um 1315–1372)
  • Eleanor Marx (deutsch-englische Sozialistin)
  • Eleanor Parker (US-amerikanische Schauspielerin)
  • Eleanor Powell (US-amerikanische Tänzerin)
  • Eleanor Roosevelt (Ehefrau des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt)

Bitte bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,50 von 5 Sternen - Insgesamt 2 Bewertungen
Loading...
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du darfst gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.