Anny

Hier findest du alle Informationen zum weiblichen Vornamen Anny:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Anny ist eine sehr seltene Variante des Namens Anna. Dieser ist auf verschiedene Ursprünge zurückzuführen. Meist handelt es sich um eine Kurzform von Hannah, einem biblischen Namen hebräischen Ursprungs, der soviel bedeutet wie „die Gott begnadete“. Er kann auch vom altdeutschen Namen Anno stammen. Des Weiteren ist er Koseform weiblicher Vornamen beginnend mit An-, wie Anika, Annegret oder Anett. Anna ist außerdem die Mutter von Maria und somit Großmutter Jesu aus der Bibel.

Zwei alternative Schreibweisen sind Anni und Annie. Erstere ist wesentlich häufiger in Deutschland zu finden. Der Name war um das Jahr 1890 bis in die 1930er Jahre in Deutschland recht beliebt. Um die Jahrtausendwende tauchte er erneut in nennenswerter Anzahl wieder auf und wird heute wieder relativ oft an Mädchen vergeben.


Herkunft

Deutsch
Hebräisch

Namenstage

26. Juli

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Ännychen und Annychen


Ähnliche Vornamen

Abrianna, Adanna, Adrianna, Adrianne, Aerianna, Ahanna, Alanna, Alannah, Aldorianne, Allysanne, Alyanna, Ann, Anna, Annabarbara, Annabel, Annabell, Annabella, Annabelle, Annabeth und Annadel


Beliebteste Doppelnamen mit Anny

Anny-Lynn, Fanny-Elisabeth und Fanny-Fara


Berühmte Persönlichkeiten

  • Anny Hartmann (Regisseurin)
  • Anny Ondra (ehem. deutsch-tschechische Schauspielerin)

Bitte bewerte diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen - Insgesamt 1 Bewertungen
Loading...
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass einen Kommentar

Hinweis: Wir bekommen täglich etwa 50 Kommentare mit Fragen zum Elterngeld. Aus zeitlichen Gründen können wir diese individuellen Anfragen leider nicht beantworten. Unser Elterngeld-Onlinekurs wird von einem Expertenteam betreut. Bitte buche den Kurs, wenn du individuelle Fragen zum Elterngeld hast. Hier geht's zum Kurs.